AFRI-Reisen: Individuelles Reisen in Südafrika, Namibia, Südafrika, Botswana und Mauritius
 AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
HOME   NEU ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
Sie befinden sich hier: Namibia > Luxus Reise: Die Tierwelt und der Norden Namibias
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen

Südafrika South Afrika Südafrika
NAMIBIA Namibia
   
BOTSWANA | Botswana
Kenia Kenya Kenia
Tansania Tanzania Tansania
Uganda Uganda
Rwanda Ruanda Ruanda
Zambia Sambia
zimbabwe simbabwe Simbabwe
Mozambique Mozambik Mosambik
Mauritius Mauritius
Kenia Kenya Thailand
Kenia Kenya Vietnam
Kenia Kenya Kambodscha
KANADA GOLFREISEN Kanada
Schottland Schottland
SCHWEIZ  GOLFREISEN Schweiz
Spanien Golfreisen Spanien
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Luxus Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Zug Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Flug Safari
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Campingreise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Impressum
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Allgemeine Reisebedingungen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Wichtige Hinweise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell

Links

Luxus Reisen EU Schwarze Liste Luftfahrt- unternehmen

 

 

 




Luxus Reise: 8 Tage Selbstfahrer Reise:
Die Tierwelt und der Norden Namibias

Luxusreisen in Namibia: Reiter vor dem Fishriver Canyon

Selbstfahrer Reise in Namibia mit Übernachtungen in Luxus Hotels und Lodges

Namibia ist ein Land der Mythen und Legenden in der südwestlichen Ecke Afrikas. Es wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden! Unser Land ist eine der letzten Regionen der Erde, wo der Mensch die Natur noch in ihrer Ursprünglichkeit erleben kann. In Namibia können Sie Tage und Nächte in der Wildnis verbringen, um die größten und schönsten Tiere der Erde zu beobachten, ohne auf die Segnungen der Zivilisation ganz verzichten zu müssen.

Route:
Windhoek - Okahandja - Etosha National Park - Erongo Gebirge - Swakopmund -
Windhoek

Höhepunkte dieser Rundreise:
- Hauptstadt Windhoek
- Löwenfütterung
- Etosha National Park
- Erongo Gebirge
- Swakopmund

Namibia

Elefant

Etosha Nationalpark Namibia

Cheetah

Löwe


Himba Frau Namibia

Springbok Namibia

Namibia







Elefant

Empala

Safari

Sonnenuntergang

Kapbüffel

Leopard

Loewe
Namibia

Wolwedans Dune Lodge
Heinitzburg Hotel Windhoek
Heinitzburg Hotel Windhoek

01. Tag / Ankunft
Ankunft am Internationalen Flughafen Windhoek, Empfang und Transfer nach Windhoek. Hier erhalten Sie Ihr Fahrzeug und eine ausführliche Einweisung in Route, Auto sowie Ihr Informationspaket durch einen Vertreter unseres Büros – die Einweisung erfolgt in Deutsch.

Anschließend Gelegenheit für eine Stadtrundfahrt durch die namibische Hauptstadt, besucht werden die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie die Stadtteile Klein-Windhoek und als Kontrast dazu der Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe - Katutura. Außerdem fahren wir über die „Prachtstraße“ Windhoeks, die Independence Avenue (früher Kaiserstraße). Windhoek ist mit knapp 300.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Stadt liegt auf 1650 Meter Höhe, eingebettet zwischen den Auasbergen im Süden, den Erosbergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen.

Ankunft auf der Okapuka Ranch.
Beobachtung der Löwenfütterung.

Übernachtung und Frühstück Okapuka Ranch.

Okapuka Ranch
Die komfortable Lodge liegt nördlich von Windhoek am Osthang der Onyati Berge mit freiem Blick über die Hochebene. Traumhafte Sonnenuntergänge, Pirschfahrten, Löwenfütterungen und sehr gut ausgestattete Zimmer erwarten Sie auf Okapuka.

02. Tag / Fahrt zum Etosha National Park
Nach dem Frühstück fahren Sie via Okahandja, Otjiwarongo und Tsumeb zur Mushara Lodge.

In Okahandja können Sie den örtlichen Holzschnitzermarkt besuchen.

Okahandja:
Ein Großteil der Geschichte der Herero ist eng mit Okahandja verbunden. 1849 ließ sich der deutsche Missionar Friedrich Kolbe hier nieder; als jedoch nur drei Monate später Stammeskriege ausbrachen, mußte er die Mission verlassen. Hier können Sie Gräber deutscher Soldaten und Missionare, sowie die von Herero Häuptlingen besichtigen. Den örtlichen Holzschnitzermarkt sollten Sie unbedingt besuchen. Die Figuren werden meistens aus Dolfholz geschnitzt.

Otjiwarongo:
Otjiwarongo gehörte zum Weidegebiet der Herero. Otjiwarongo eröffnete 1891 mit Einwilligung des Hererohäuptlings Kambazembi eine Rheinische Missionsstation. Im April 1906 war der Einweihungstag des Bahnhofs und gilt heute noch als offizieller Gründungstag von Otjiwarongo. Die Eisenbahnlinie wurde gebaut um Kupfer aus Tsumeb nach Swakopmund zu transportieren.
Ein Postamt bestehend aus einem Zelt wurde 1906 eröffnet. Ein Jahr später zog man in ein richtiges Postgebäude ein. Im selben Jahr wurde eine Polizeistation eingerichtet und 1939 erhielt Otjiwarongo den Status einer Gemeinde. Die erste in Namibia eröffnete Krokodilfarm liegt am Stadtrand.

Tsumeb:
Die Geschichte Tsumebs ist eng verbunden mit den Mineralien und Erzen die hier abgebaut wurden. Das Museum der Stadt, das die Anfänge des Bergbaus in Tsumeb dokumentiert, liegt im Schulgebäude in der Hauptstraße. Im Museum ist eine interessante Mineralienausstellung zu sehen und der Khorabraum beherbergt eine Sammlung deutscher Waffen aus dem Ersten Weltkrieg, die 1915 im Otjikotosee versenkt und später wieder geborgen wurden

Kurz hinter Tsumeb liegt der kreisrunde Otjikotosee.

Otjikotosee:
Der kleine und fast kreisrunde Otjikotosee ist neben dem Guinas See der einzige natürliche See Namibias. Beide Seen entstanden durch den Einsturz unterirdischer Karsthohlräume, die sich mit Grundwasser gefüllt haben. Der See ist an einigen Stellen bis zu 90 Meter tief – obwohl er nach der Legende ja unendlich tief sein soll.
Im Jahre 1915 hat die kaiserliche Schutztruppe hier große Teile von Waffen und Munition versenkt, einiges wurde später geborgen und ist heute unter anderem im Museum von Tsumeb aufbewahrt.

Ankunft Mushara Lodge.

Übernachtung und Frühstück Mushara Lodge.

Mushara Lodge
Die Mushara Lodge befindet sich ca. 10 km außerhalb des östlichen Eingangstores zum Etosha Nationalpark inmitten afrikanischer Buschsavanne. Die komfortable Lodge bietet 10 geschmackvoll eingerichtete Bungalows mit Klimaanlage, Minibar, Telefon und Bad/ WC. Ein großes Schwimmbad lädt zur Erfrischung ein.

03. Tag / Quer durch den Etosha National Park
Nach dem Frühstück fahren Sie quer durch den weltberühmten Etosha National Park zur Epacha Lodge.

Etosha Nationalpark:
Der Etosha Nationalpark im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Bereits im Jahre 1907 hatte Gouverneur von Lindequist Etosha zu einem Naturschutzgebiet erklärt und zwar auf einer Fläche, die fünfmal größer war als es der heutige Nationalpark ist. Die heutige Größe des Etosha Nationalparks beträgt 22 270 qkm.

Im Nationalpark halten sich große Herden von Springböcken, Impalas, Zebras und Gnus auf, außerdem gibt es etwa 1500 Elefanten, 1800 Giraffen, 300 Löwen, Leoparden, Geparden und 300 Spitzmaulnashörner sowie über 300 verschiedene Vogel- und etwa 110 verschiedene Reptilienarten.

Ganztägige Pirschfahrten und Wildbeobachtung unterwegs.

Ankunft Epacha Lodge.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Epacha Lodge.

04. Tag / Epacha Game Lodge
Den heutigen Tag haben Sie zur freien Verfügung.

Nehmen Sie an den angebotenen Aktivitäten teil (Fakultativ).

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Epacha Lodge.

05. Tag / Fahrt ins Erongo Gebirge

Nach dem Frühstück fahren Sie ins Erongo Gebirge zur Erongo Wilderness Lodge via Outjo, Otjiwarongo und Omaruru.

Spitzkoppe & Erongogebirge:
Die Große und die Kleine Spitzkoppe – auch das Matterhorn Namibias genannt – beherrschen die Landschaft des südlichen Damaralands. Die eindrucksvollen Granitkerne 1728 m und 1584 m hoch – sind Inselberge und erheben sich aus einer Ebene, die langsam zur Küste hin abfällt. Sie bestehen aus Granit und sind im Laufe der Zeit durch Erosion der Karroo-Sedimente und der Lava, die einst den Granit umgab, freigelegt worden.

Der Erongo ist eine relativ rundes Massiv, daß die Ebenen westlich von Omaruru dominiert und dem Erongo Gebiet seinen Namen gegeben hat. Der Berg ist der erodierte Überrest eines Vulkans, der vor 140 Millionen Jahren aktiv war.
Hohenfels ist mit 2319 m die höchste Erhebung des Erongo. Fazinierende Felsformationen und Felsmalereien können hier besichtigt werden.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Erongo Wilderness Lodge.

Erongo Wilderness Lodge
Die Lodge mit der besonderen Note: die luxuriösen, rietgedeckten Zeltbungalows mit en-suite Badezimmern sind auf Holzplattformen in die Granithügel am Fuße des Erongogebirges gebaut. Auf den Felskuppen in der Umgebung sind schon Leoparden gesehen worden und am späten Nachmittag können Sie die Paviane, die in den Felsen leben, bei ihren Eskapaden beobachten.

06. Tag / Erongo - Swakopmund
Nach dem Frühstück fahren Sie via Karibib und Usakos nach Swakopmund.

Die Strecke führt an der Spitzkoppe vorbei.

Nachmittags Stadtrundfahrt in Swakopmund.

Swakopmund:
Stadtbesichtigung in Swakopmund. Diese kleine, schmucke Küstenstadt besitzt viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Sie sehen das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und das Marinedenkmal sowie weitere Jugendstilbauten. Viele Einwohner sprechen deutsch und zahlreiche Promenaden, Palmenalleen und Parkanlagen verleihen dem kleinen Küstenort eine ruhige, entspannte Atmosphäre. Genießen Sie einen Spaziergang entlang des kilometerlangen, einsamen Atlantikstrandes oder bummeln Sie über den Holzschnitzermarkt in der Nähe des Leuchtturms. Fakultativ könnten Sie das interessante Heimatmuseum, das Meeresmuseum oder die Kristallgalerie besuchen.

Übernachtung und Frühstück Swakopmund Hotel.

Swakopmund Hotel
Architektonisch gesehen ist das Swakopmund Hotel wahrscheinlich das außergewöhnlichste Hotel Namibias - der alte, denkmalgeschützte Bahnhof aus der deutschen Zeit wurde in den Hotelkomplex mit einbezogen. Ein Schwimmbad, Tennisplätze und Kinos sind im Swakopmund Hotel & Entertainment Centre selbstverständlich vorhanden, ebenso ein Spielcasino. Alle Zimmer und Suiten sind luxuriös ausgestattet.

07. Tag / Windhoek
Nach dem Frühstück fahren Sie via Usakos, Karibib und Okahandja nach Windhoek.

Usakos:
Usakos liegt am südlichen Ufer des Khan Riviers. Usakos spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte der namibischen Eisenbahn. Anfang 1900 wurden hier Werkstätten gebaut, in denen die Schmalspurlocks der Otavilinie gewartet wurden. 1907 hatte Usakos zwei Hotels und stolze 300 Einwohner. Als 1960 die Dampfloks durch Dieselmaschinen ersetzt wurden, sank Usakos Einwohnerzahl drastisch.

Ankunft Windhoek.

Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung und Frühstück Hotel Heinitzburg.

Heinitzburg
Im Jahre 1914 wurde der Bau der heutigen Heinitzburg von Graf Schwerin für seine Verlobte, Margarethe von Heinitz, in Auftrag gegeben. Heute befindet sich hier das bezaubernde Burghotel mit einem atemberaubenden Blick über Windhoek. Hotel Heinitzburg bietet seinen Gästen den Charme Europas aus dem 19.Jahrhundert, verbunden mit modernem Komfort. Der persönliche Stil findet sich bei der eleganten Einrichtung, den Himmelbetten, den italienischen Keramikfliesen und den handgearbeiteten Möbeln wieder.

08. Tag / Abreise
Nach dem Frühstück steht Ihnen der Rest des Tages bis zum Transfer zum Flughafen für Einkäufe in Windhoek oder zur Erholung am Swimmingpool zur freien Verfügung. (Rückgabe Ihres Fahrzeugs in Windhoek.)

 

nach Oben

Eingeschlossene Leistungen

Leistungen:
· 7 Übernachtungen und Mahlzeiten in den folgenden, schönen Unterkünften:
- 1 Übernachtung Okapuka Ranch BB Okahandja Region
- 1 Übernachtung Mushara Lodge BB Etosha National Park
- 2 Übernachtungen Epacha Lodge DBB Nähe vom Etosha National Park
- 1 Übernachtung Erongo Wilderness Lodge DBB Erongo Gebirge
- 1 Übernachtung Swakopmund Hotel BB Swakopmund
- 1 Übernachtung Hotel Heinitzburg BB Windhoek
· inkl. Hotelsteuern
· Mietwagen Toyota Condor mit Klima oä mit Vollkasko ohne SB
· Flüge
· Transfers Windhoek Flughafen - City v.v.
· Routen-und Fahrzeugeinweisung
· 24-Stunden Hotline bei unserem Vertragspartner vor Ort
· inkl. Sicherungsschein
· inkl. Namibia Reiseführer

Preise: auf Anfrage

Nicht eingeschlossene Leistungen

Zusätzliche Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Reiseversicherungen


Unser Angebot ist vorbehaltlich Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen bei der Buchung.
Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von AFRI-Reisen.

Hier anfragen ...
nach Oben

 

REISELÄNDER
AFRIKA

Südafrika Reisen
Namibia Reisen
Botswana Reisen
Sambia Reisen
Kenia Reisen
Tansania Reisen
Uganda Reisen
Ruanda Reisen
Simbabwe Reisen
Mauritius Reisen
Mosambik Reisen
ASIEN
Vietnam Reisen
Kambodscha Reisen
Thailand Reisen

REISEART
FLUGSAFARIS
Namibia Flugsafari
Botswana Flugsafari
Sambia Flugsafari
Kenia Flugsafari
Tansania Flugsafari
Uganda Flugsafari
Simbabwe Flugsafari

BADEREISEN
Tansania Badereisen
Mauritius Badereisen
Kenia Badereisen
Mosambik Badereisen
Vietnam Badereisen
Thailand Badereisen

CAMPINGREISEN
Botswana Campingreisen
Namibia Campingreisen

ZUGREISEN
Rovos Rail Reisen

GOLFREISEN
Südafrika Golfreisen
Namibia Golfreisen
Mauritius Golfreisen
Kenia Golfreisen
Thailand Golfreisen
Kambodscha Golfreisen
Vietnam Golfreisen
Simbabwe Golfreisen