AFRI-Reisen: Individuelles Reisen in Südafrika, Namibia, Südafrika, Botswana und Mauritius
 AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
HOME   NEU ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
Sie befinden sich hier: Tansania > Tansania National Parks > Nkorongoro National Park
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen

Südafrika South Afrika Südafrika
NAMIBIA Namibia
BOTSWANA | Botswana
Kenia Kenya Kenia
Tansania Tanzania Tansania
   
Uganda Uganda
Rwanda Ruanda Ruanda
Zambia Sambia
zimbabwe simbabwe Simbabwe
Mozambique Mozambik Mosambik
Mauritius Mauritius
Kenia Kenya Thailand
Kenia Kenya Vietnam
Kenia Kenya Kambodscha
KANADA GOLFREISEN Kanada
Schottland Schottland
SCHWEIZ  GOLFREISEN Schweiz
Spanien Golfreisen Spanien
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Luxus Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Zug Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Flug Safari
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Campingreise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Impressum
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Allgemeine Reisebedingungen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Wichtige Hinweise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell

Links

Luxus Reisen EU Schwarze Liste Luftfahrt- unternehmen

 

 

 




Tansania Reisen und Flugsafaris
Ngorongoro Krater
Tansania Tanzania
Ngorongoro Krater

Ngorongoro Conservation Area

1959 wurde das Schutzgebiet Ngorongoro Conservation Area eingerichtet. Zwanzig Jahre später wurde der Ngorongoro in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen und 2010 wurde der Krater zum Weltkulturerbe ernannt.
Am Rande des Kraters wurden Michael Grzimek und sein Vater Bernhard Grzimek bestattet, die wesentlich zum Schutz der Region beigetragen haben.

Lage
Die Ngorongoro Conservation Area umfasst den Einbruchskrater des Ngorongoro, den noch aktiven Vulkan Oldonyio Lengai und die Olduvai Schlucht. Das Ngorongoro Schutzgebiet befindet sich im Norden Tansanias, am südöstlichen Rand der Serengeti.
Der Boden des Kraters liegt auf etwa 1700 m Höhe und  die Kraterwände sind etwa 400 bis 600 m hoch und liegen auf rund 2300 m über dem Meeresspiegel. Der Krater ist oval und hat einen Durchmesser  zwischen 17 und 21 km.

Klima
Aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen gibt es verschiedene Klimazonen. In den höheren Lagen ist es meist kühler und auch feuchter. Durch vermehrte Kondensation hängen die Wolken manchmal sehr tief und verdecken den Kraterrand. Es gibt zwei Regenzeiten, die stärkere von März bis Mai, während der die Pisten am Krater teilweise gesperrt sind, und eine schwächere von November bis Januar. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge pro Jahr beträgt rund 700 mm, variiert aber je nach Höhenlage. Aufgrund feuchter Winde vom Indischen Ozean her, regnet es häufiger an den Osthängen ab, als an den Westhängen und in der Olduvai Schlucht, die sich im Regenschatten befinden.

Landschaft / Vegetation
Die Hänge des Kraters sind mit dichten Regenwäldern bedeckt. Der Krater wurde Jahrhunderte lang von den Massai als Weidegrund genutzt und dadurch wurde die ganze Landschaft anthropogen überprägt. Der Kratergrund ist zum Großteil mit Grasland bedeckt, welches zur Trockenzeit recht dürr ist, und vereinzelten Akazienhainen. Es gibt einen Alkali-See, den Lake Magadi, und ausgedehnte Sumpflandschaften um ihn herum.

Fauna
Der Kraterboden bietet rund 30 000 Tieren eine Heimat, darunter einer besonders hohen Dichte an Raubtieren, der höchsten Afrikas. Dazu kommen Zebras, Büffel, Gnus, Elenantilopen, Grant- und Thomson-Gazellen, Warzenschweine, Löwen, Geparden, Leoparden, Schakale und Tüpfelhyänen. Es gibt auch Elefanten, Flusspferde und einige der bedrohten Spitzmaulnashörner.
Die Sümpfe und der Soda-See beherbergen rund 250 Vogelarten.
Die große Tierwanderung aus der Serengeti führt auch durch den Ngorongoro Krater.

Tansania National Parks und Schutzgebiete

Serengeti
Ngorongoro Krater
Selous Nationalpark
Tarangire Nationalpark
Ruaha Nationalpark
Katavi Nationalpark
Mahale Nationalpark
Mt. Kilimanjaro
Lake Manyara Nationalpark

Reisen und Safaris in Tansania
In Tansania bieten führen wir geführte Reisen mit dem Geländewagen und privatem Reiseleiter und FlugSafaris durch.


November - März
Nord Tansania Reise : Grosse Migration (Nomad) 8 Tage

Tansania Reise: Best of Tansania (Nomad) 13 Tage
Nord und West Tansania Reise: Nördliche Serengeti und Mahale National Park (Nomad) 8 Tage


Juni - November
Tansania Reise: Nördliche Serengeti und Selous National Park  (Nomad) 8 Tage

Süd Tansania: Katavi, Ruaha und Selous National Park (Nomad) 11 Tage

Süd Tansania: Ruaha und Selous National Park (Nomad) 8 Tage

Süd Tansania: Selous National Park und Pemba Island (Nomad) 11 Tage

Nord Tansania: Tierwelt im Norden Tansanias  8 Tage


Dezember - April
Nord Tansania: Grosse Tierwanderung Safari  (Nomad) 7 Tage
Tansania und Kenia: Alex Walker’s Serian Safari 11 Tage

nach Oben

 

REISELÄNDER
AFRIKA

Südafrika Reisen
Namibia Reisen
Botswana Reisen
Sambia Reisen
Kenia Reisen
Tansania Reisen
Uganda Reisen
Ruanda Reisen
Simbabwe Reisen
Mauritius Reisen
Mosambik Reisen
ASIEN
Vietnam Reisen
Kambodscha Reisen
Thailand Reisen

REISEART
FLUGSAFARIS
Namibia Flugsafari
Botswana Flugsafari
Sambia Flugsafari
Kenia Flugsafari
Tansania Flugsafari
Uganda Flugsafari
Simbabwe Flugsafari

BADEREISEN
Tansania Badereisen
Mauritius Badereisen
Kenia Badereisen
Mosambik Badereisen
Vietnam Badereisen
Thailand Badereisen

CAMPINGREISEN
Botswana Campingreisen
Namibia Campingreisen

ZUGREISEN
Rovos Rail Reisen

GOLFREISEN
Südafrika Golfreisen
Namibia Golfreisen
Mauritius Golfreisen
Kenia Golfreisen
Thailand Golfreisen
Kambodscha Golfreisen
Vietnam Golfreisen
Simbabwe Golfreisen