AFRI-Reisen: Individuelles Reisen in Südafrika, Namibia, Südafrika, Botswana und Mauritius
 AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
HOME   NEU ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
Sie befinden sich hier: Namibia > Der Norden Namibias
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen

Südafrika South Afrika Südafrika
NAMIBIA Namibia
   
BOTSWANA | Botswana
Kenia Kenya Kenia
Tansania Tanzania Tansania
Uganda Uganda
Rwanda Ruanda Ruanda
Zambia Sambia
zimbabwe simbabwe Simbabwe
Mozambique Mozambik Mosambik
Mauritius Mauritius
Kenia Kenya Thailand
Kenia Kenya Vietnam
Kenia Kenya Kambodscha
KANADA GOLFREISEN Kanada
Schottland Schottland
SCHWEIZ  GOLFREISEN Schweiz
Spanien Golfreisen Spanien
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Luxus Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Zug Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Flug Safari
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Campingreise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Impressum
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Allgemeine Reisebedingungen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Wichtige Hinweise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell

Links

Luxus Reisen EU Schwarze Liste Luftfahrt- unternehmen

 

 

 




15 Tage Selbstfahrer Reise ( NA-14S44):
Der Norden Namibias

Der Norden Namibias

Selbstfahrer Reise in Namibia mit Übernachtungen in guten Hotels und Lodges


Namibia ist ein Land der Mythen und Legenden in der südwestlichen Ecke Afrikas. Es wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden! Unser Land ist eine der letzten Regionen der Erde, wo der Mensch die Natur noch in ihrer Ursprünglichkeit erleben kann. In Namibia können Sie Tage und Nächte in der Wildnis verbringen, um die größten und schönsten Tiere der Erde zu beobachten, ohne auf die Segnungen der Zivilisation ganz verzichten zu müssen.

Route:
Windhoek - Okahandja - Waterberg Plateau - Otjiwarongo - Tsumeb - Etosha Nationalpark - Outjo - Khorixas - Swakopmund - Usakos - Karibib - Windhoek

Höhepunkte:
· Löwenfütterung Okapuka Ranch
· Waterberg Plateau Park
· Tierreichtum im Etosha National Park
· Urtümliches Damaraland
· Robbenkolonie am Kreuzkap
· Koloniale Architektur Swakopmund
· Windhoek


Tag 1 Ankunft in Windhoek

Ankunft am Internationalen Flughafen Windhoek, Empfang und Transfer nach Windhoek. Hier erhalten Sie Ihr Fahrzeug und eine ausführliche Einweisung in Route, Auto sowie Ihr Informationspaket durch einen Vertreter unseres Büros - die Einweisung erfolgt in Deutsch.

Anschließend Gelegenheit für eine Stadtrundfahrt durch die namibische Hauptstadt, besucht werden können die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie die Stadtteile Klein-Windhoek und als Kontrast dazu der Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe - Katutura. Außerdem empfiehlt sich ein Spaziergang über die "Prachtstraße" Windhoeks, die Independence Avenue (früher Kaiserstraße). Windhoek ist mit knapp 300.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Stadt liegt auf 1650 Meter Höhe, eingebettet zwischen den Auasbergen im Süden, den Erosbergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen.

Anschließend Fahrt direkt zur Okapuka Lodge, ca. 50 km nördlich von Windhoek gelegen. Beobachtung der Löwen bei der Fütterung.

Übernachtung und Frühstück Okapuka Ranch.

Okapuka Ranch****
Die komfortable Lodge liegt nördlich von Windhoek am Osthang der Onyati Berge mit freiem Blick über die Hochebene. Traumhafte Sonnenuntergänge, Pirschfahrten, Löwenfütterungen und sehr gut ausgestattete Zimmer erwarten Sie auf Okapuka!

nach Oben
Tag 2 Okapuka Ranch

Nach einem gemütlichen Frühstück können Sie sich nach dem gestrigen langen Flug am Schwimmbad erholen. Es werden auch Pirschfahrten angeboten (fakultativ).

Übernachtung und Frühstück Okapuka Ranch.


Tag 3 Fahrt zur Mount Etjo Safari Lodge
Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Norden. In Okahandja empfehlen wir, den örtlichen Holzschnitzermarkt zu besuchen.

Okahandja:
Ein Großteil der Geschichte der Herero ist eng mit Okahandja verbunden. 1849 ließ sich der deutsche Missionar Friedrich Kolbe hier nieder; als jedoch nur drei Monate später Stammeskriege ausbrachen, mußte er die Mission verlassen. Hier können Sie Gräber deutscher Soldaten und Missionare, sowie die von Herero Häuptlingen besichtigen. Den örtlichen Holzschnitzermarkt sollten Sie unbedingt besuchen. Die Figuren werden meistens aus Dolfholz geschnitzt.

Am Nachmittag erreichen Sie Ihr nächstes Reiseziel.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück Mount Etjo Safari Lodge.

Mount Etjo Safari Lodge***
Die südlich von Otjiwarongo gelegene Mount Etjo Lodge ist bekannt für guten Service und Erholung in angenehmer Atmosphäre. Zum Wildvorkommen auf dem Lodgegelände zählen neben verschiedenen Antilopenarten auch Elefanten und Nilpferde sowie Zebras und Gnus.

nach Oben
Tag 4 Mount Etjo Safari Lodge - Waterberg Plateau Park

Frühstück und Fahrt zur Waterberg Wilderness Lodge.

Waterberg Plateau:
Das Waterbergplateau ist eine der eindrucksvollsten Landschaften im Norden Namibias. Die Hochfläche des Nationalparks ist 50 km lang und etwa 16 km breit und überragt als Tafelberg das Umland um ca. 200 Meter. Die wasserarme Hochebene des Nationalparks wird von Baum- und Buschsavanne bedeckt, am Fuße des Plateaus ist die Vegetation dagegen sehr vielfältig. Zur Flora gehören neben wilden Feigenbäumen mehrere Akazienarten, Feuerlilien und der Korallenbaum. Einige bedrohte Tierarten wurden hier wieder angesiedelt, so gibt es neben Wasserbüffeln und Leoparden auch einige Brutpaare der seltenen Kapgeier, Steinböcke, Klippspringer, Rappen- und Elenantilopen und weitere Säugetier- und vor allem Vogelarten. Historisch ist das Gebiet durch die Entscheidungsschlacht im Jahre 1904 zwischen der kaiserlichen Schutztruppe und den aufständischen Hereros von Bedeutung. Der Soldatenfriedhof am Fuße des Berges ist Zeuge des damaligen Geschehens.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Waterberg Wilderness Lodge.

Waterberg Wilderness Lodge***
Die Waterberg Wilderness Lodge ist auf halbem Wege zwischen Windhoek und Etosha gelegen. Hier können Sie sich inmitten einer afrikanischen Wildnis richtig erholen. Wanderungen und Fahrten in der Otjosongombe-Schlucht und auf dem Plateau können organisiert werden. Eine hervorragende Farmküche mit regionalen Spezialitäten und eine familiäre Atmosphäre erwartet Sie.

nach Oben

Tag 5 Fahrt in den Etosha National Park

Frühstück. Weiterfahrt via Otjiwarongo und Tsumeb zur Mokuti Lodge.

In Tsumeb können Sie das örtliche Museum besichtigen.

Tsumeb:
Die Geschichte Tsumebs ist eng verbunden mit den Mineralien und Erzen die hier abgebaut wurden. Das Museum der Stadt, das die Anfänge des Bergbaus in Tsumeb dokumentiert, liegt im Schulgebäude in der Hauptstraße. Im Museum ist eine interessante Mineralienausstellung zu sehen und der Khorabraum beherbergt eine Sammlung deutscher Waffen aus dem Ersten Weltkrieg, die 1915 im Otjikotosee versenkt und später wieder geborgen wurden.

Otjikotosee:
Der kleine und fast kreisrunde Otjikotosee ist neben dem Guinas See der einzige natürliche See Namibias. Beide Seen entstanden durch den Einsturz unterirdischer Karsthohlräume, die sich mit Grundwasser gefüllt haben. Der See ist an einigen Stellen bis zu 90 Meter tief - obwohl er nach der Legende ja unendlich tief sein soll.
Im Jahre 1915 hat die kaiserliche Schutztruppe hier große Teile von Waffen und Munition versenkt, einiges wurde später geborgen und ist heute unter anderem im Museum von Tsumeb aufbewahrt.

Übernachtung und Frühstück Mokuti Lodge.

Mokuti Lodge****
Die Mokuti Lodge liegt am Eingang zum weltberühmten Etosha Nationalpark und ist bekannt für Komfort und gute Gästebetreuung. Geführte, fakultativ angebotene Ausflüge im offenen Fahrzeug in den Etosha Nationalpark machen das Naturerlebnis vollkommen.

Tag 6 Etosha National Park

Frühstück, anschließend ganztägige individuelle Pirschfahrten und Wildbeobachtungen im weltberühmten Etosha Nationalpark.

Etosha Nationalpark:
Der Etosha Nationalpark im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Bereits im Jahre 1907 hatte Gouverneur von Lindequist Etosha zu einem Naturschutzgebiet erklärt und zwar auf einer Fläche, die fünfmal größer war als es der heutige Nationalpark ist. Die heutige Größe des Etosha Nationalparks beträgt 22 270 qkm. Im Nationalpark halten sich große Herden von Springböcken, Impalas, Zebras und Gnus auf, außerdem gibt es etwa 1500 Elefanten, 1800 Giraffen, 300 Löwen, Leoparden, Geparden und 300 Spitzmaulnashörner sowie über 300 verschiedene Vogel- und etwa 110 verschiedene Reptilienarten.

Nachmittags können Sie das Museum im Fort Namutoni besichtigen:

Nach Namutoni, der immer wasserführenden Tränke, waren bereits im 19. Jahrhundert Händler und Reisende gekommen, die hier jagten und badeten. Heute ist das alte deutsche Fort aus der Kolonialzeit nicht nur historische Gemäuer, sondern eine liebevoll restaurierte Unterkunft. Direkt am Rastlager befindet sich zur Wildbeobachtung eine Wasserstelle, die nachts beleuchtet ist.

Übernachtung und Frühstück Mokuti Lodge.

nach Oben
Tag 7 Fahrt durch den Park nach Outjo

Frühstück, anschließend ganztägige individuelle Pirschfahrten und Wildbeobachtungen im Weltberühmten Etosha Nationalpark.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Gästefarm Namatubis.

Gästefarm Namatubis***
Namatubis liegt 80km südlich vom Anderson Gate des Etosha Nationalparks entfernt. Die 23 Zimmer sind mit je 2 Betten und eigenem Bad ausgestattet, auf der privaten Veranda kann man die Ruhe genießen. Zur Anlage gehören ein Restaurant, Bar und Schwimmbad.

Tag 8 Fahrt ins Damaraland

Frühstück und Abfahrt ins Damaraland.

Damaraland:
Damaraland und Kaokoveld im trockenen Nordwesten Namibias bilden Teile des Mosaiks ethnisch vielfältiger Regionen, die Namibia so abwechslungsreich und interessant machen. Das Damaraland war bis vor kurzem eine abgeschiedene Region, in der das Leben der hier ansässigen Menschen sich über die Jahrhunderte kaum verändert hat. Es ist ein Gebiet mit starken Kontrasten: hohe Gebirge, Grasland und Steppe.

Wer bereit ist, die hohen Temperaturen und schlechten Straßen in Kauf zu nehmen, wird in dieser lebensfeindlichen Gegend reich entlohnt. Zum einen liegt hier der Brandberg, Namibias höchste Erhebung, zum anderen gibt es zahlreiche Felsmalereien, wie z.B die berühmte Weiße Dame. Eine weitere Freilichtgalerie kann man in Twyfelfontein besichtigen. Es handelt sich hierbei um eine der größten Ansammlungen von Felszeichnungen Afrikas.

Unterwegs besichtigen Sie die 'Fingerklippe' und den 'Versteinerten Wald'.
Fingerklippe:
Die Fingerklippe auf der Farm Bertram, etwa 75km östlich von Khorixas, ist etwas abseits gelegen, lohnt jedoch einen Besuch. Die 35m hohe Kalksteinsäule und die sie umgebenden Tafelberge sind Überreste eines früheren Plateaus, das später vom Ugab-fluß ausgewaschen wurde.

Versteinerter Wald:
Vor etwa 200 Mio. Jahren wurden diese Bäume an einem anderen Ort entwurzelt und von Flüssen während eine Flutwelle hierher getragen, von Ablagerungen bedeckt und schließlich von Erosion wieder freigelegt.

Übernachtung und Frühstück Twyfelfontein Lodge.

Twyfelfontein Country Lodge***
Die Lodge hat 56 en suite Doppelzimmer. Die Felsgravuren von Twyfelfontein, die "Orgelpfeifen", der "Verbrannte Berg" und "Versteinerte Wald" sind die Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung. Schwimmbad, Bar und Restaurant gehören auch zur Hotelanlage.

nach Oben
Tag 9 Twyfelfontein

Nach einen gemütlichen Frühstück haben Sie den ganzen Tag Zeit, die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu besichtigen.

Twyfelfontein:
Hier besteht die Möglichkeit, eine der größten Ansammlungen von Felszeichnungen Afrikas zu besichtigen. Sie wurden sorgfältig in die Gesteinsplatten geritzt, mit denen die Hänge des flachen Berges übersät sind. Höhepunkt ist der "Tanzende Kudu", der von zahlreichen geometrischen Mustern umgeben ist.

Orgelpfeifen und Verbrannter Berg:
Zwei geologische Besonderheiten die nicht versäumt werden sollten: die Orgelpfeifen, eine Reihe von Doleritsäulen, die von der Erosion freigelegt wurden, finden sich in einer Schlucht.
Der "Verbrannte Berg" erhielt seinen Namen von den Anhäufungen geschwärzten Kalksteins, die sich an seinem Fuß befinden; schwarze Doleritbrocken vermitteln zusammen mit den übrigen Felsen, die in verschiedensten Farbtönen leuchten, den Eindruck, daß hier ein verheerendes Feuer gewütet hat.

Übernachtung und Frühstück Twyfelfontein Lodge.

Tag 10 Fahrt an die Westliche Küste

Nach dem Frühstück fahren Sie am Brandberg vorbei Richtung Küste.

Brandberg:
Das Brandbergmassiv ist die höchste Erhebung des Landes, der Königstein ist 2.573 Meter hoch, aus der 700 Meter hohen Namibfläche ragt das vulkanisch entstandene Massiv weithin sichtbar hervor. Das gesamte Brandbergmassiv ist etwa 30 km lang und nimmt eine Fläche von 750 qkm ein. In der Abendsonne leuchtet der Berg rot-golden, bekannt ist das Gebiet aber vor allem durch die vielen Felszeichnungen. Zu den bekanntesten Felszeichnungen der "Weißen Dame" gelangt man nach einer etwa 2 ½ km langen Wanderung.

Kreuzkap:
Das Kreuzkap liegt etwa 115 km nördlich von Swakopmund. Diego Cao, der erste Europäer, der je die Küste Namibias betrat, errichtete hier 1486 zu Ehren König Johannes I von Portugal ein Kreuz. Das Kreuzkap hat aber nicht nur historische Bedeutung, es ist auch eine Kolonie der Zwergpelzrobbe, auch Seelöwe genannt. Bis zu 100.000 Tiere halten sich hier zeitweise im Wasser und am Strand auf. Hier bringen sie auch ihre Jungen zur Welt. Die Robbenmännchen brechen kurz nach Ende der Paarungszeit zur einer langen Reise in den Südatlantik auf. Im Oktober machen sie sich wieder auf den Heimweg und schwimmen 1600km zur Küste Namibias zurück.

Gegen Abend Ankunft in Swakopmund.

Übernachtung und Frühstück Hansa Hotel.

Hansa Hotel****
Das Hansa Hotel in Swakopmund ist eine der besten Unterkünfte Namibias, alle Zimmer sind sehr geschmackvoll ausgestattet. Hansa Hotel ist eine Oase inmitten der kleinen Küstenstadt Swakopmund.

nach Oben
Tag 11 Swakopmund

Den heutigen Tag können Sie sich selber gestalten (fakultativ).

Ausflug zum Kreuzkap:
Das Kreuzkap liegt etwa 115 km nördlich von Swakopmund. Diego Cao, der erste Europäer, der je die Küste Namibias betrat, errichtete hier 1486 zu Ehren König Johannes I von Portugal ein Kreuz. Das Kreuzkap hat aber nicht nur historische Bedeutung, es ist auch eine Kolonie der Zwergpelzrobbe, auch Seelöwe genannt. Bis zu 100.000 Tiere halten sich hier zeitweise im Wasser und am Strand auf. Hier bringen sie auch ihre Jungen zur Welt. Die Robbenmännchen brechen kurz nach Ende der Paarungszeit zur einer langen Reise in den Südatlantik auf. Im Oktober machen sie sich wieder auf den Heimweg und schwimmen 1600km zur Küste Namibias zurück.

Walvis Bay - Seehund und Delphin Bootsfahrt (nicht im Reisepreis inbegriffen):
Diese Tour ist geeignet für gross und klein und dauert ungefähr 4 Stunden. Die Tour fängt am Walvis Bay Yacht Club an und geht durch den Hafen, entlang der Fischereihäfen mit Booten und Fabriken, weiter zur Vogelinsel an den Russischen Schiffen vorbei, bis nach Pelican Point und durch die Lagune zurück zum Yacht Club. Unterwegs sehen Sie Möwen, Pelikane, Flamingos, Kormorane und noch viele andere Vogelarten.

Delphine die neben dem Boot schwimmen und Seehunde die bis auf das Boot kommen und Fische aus der Hand fressen sind der Höhepunkt und ein einzigartiges Erlebnis. Bei der Seehund Kolonie werden frische Austern, belegte Brötchen mit Sekt, Bier und Limonaden gereicht.

 

Skelettküste
Fakultativ: Einmalige Gelegenheit an einer 3 ½ stündigen Flugsafari über die Skelettküste teilzunehmen:

die Skelettküste ist eine der entlegendsten Gegenden der Erde. Die Schönheit der Landschaft erschließt sich dem Besucher am besten aus der Luft - es gibt ja fast keine Straßen und Wege in diesem Gebiet. Die Schiffswracks und Dünenformationen erkennt man aus nur 300 Metern Höhe hervorragend - einzigartige Eindrücke die man nicht mehr vergißt!

Von Swakopmund geht es im Tiefflug in einer einmotorigen Cessna mit Fensterplatzgarantie (6-sitzer Maschine) über schimmernde Salzpfannen und die Robbenkolonie am Kreuzkap hinweg nach Norden in die Skelettküste hinein. Die ersten Seefahrer fürchteten die stürmische, oft tagelang mit Nebel behangene Küste zurecht - die Schiffswracks erinnern an vergangene Dramen in dieser unbewohnten Gegend. Die Uniabmündung ist der letzte Punkt an der Küste bevor es entlang des Flußbettes auf der Suche nach Wüstenelefanten, Giraffen und Antilopen landeinwärts geht. Über das Damaraland, vorbei am majestätischen Brandberg (dem höchsten Berg Namibias) und der Spitzkoppe (dem Matterhorn Namibias), geht es zurück nach Swakopmund.

Übernachtung und Frühstück Hansa Hotel.

Tag 12 Fahrt ins Innenland

Frühstück und Weiterfahrt via Usakos und Karibib zur Khan River Lodge.

Die Khan River Lodge liegt nur 90 min von Windhoek entfernt. Gemütliche aber luxuriöse Bugalows, Schwimmbad eine großzügige Lapa, auf der wir abends am offenen Feuer afrikanische Wildgerichte zubereiten, lassen Ihren Aufenthalt unvergesslich werden.

Vollpension Khan River Lodge.

Tag 13 Khan River Lodge
Tag zur freien Verfügung

Vollpension Khan River Lodge

nach Oben
Tag 14 Windhoek

Frühstück und Rückkehr via Okahandja zur Hauptstadt Namibia's Windhoek.

Den Nachmittag können Sie ganz in Ruhe Verbringen, indem Sie Ihre letzten Einkäufe erledigen können, oder die Sonne am Schwimmbad vom Safari Court Hotel geniessen.

Übernachtung und Frühstück Safari Court Hotel

Safari Court Hotel****
Eines der besten Hotels des Landes, gute Lage am Stadtrand in der unmittelbaren Nähe des regionalen Flughafens Eros. Ein hochmodernes Konferenzzentrum steht genauso zu Ihrer Verfügung wie mehrere Restaurants und Bars. Die moderne, luxuriöse Ausstattung der Zimmer garantiert Ihnen einen entspannenden Aufenthalt.

 

Tag 15 Abreise
Nach dem Frühstück steht Ihnen der Rest des Tages bis zum Transfer zum Flughafen für Einkäufe in Windhoek oder zur Erholung am Swimmingpool zur freien Verfügung. (Rückgabe Ihres Fahrzeugs in Windhoek.)

 

nach Oben



Eingeschlossene Leistungen

• 14 Übernachtungen und Mahlzeiten in den folgenden schönen Unterkünften:
- 2 Übernachtungen Okapuka Ranch**** BB Okahandja
- 1 Übernachtung Mount Etjo Safari Lodge*** DBB Kalkfeld
- 1 Übernachtung Waterberg Wilderness Lodge*** DBB Waterberg Plateau
- 2 Übernachtungen Mokuti Lodge**** BB Etosha Eingang
- 1 Übernachtung Gästefarm Namatubis*** DBB Outjo
- 2 Übernachtungen Twyfelfontein Lodge**** BB Damaraland
- 2 Übernachtungen Hansa Hotel**** BB Swakopmund
- 2 Übernachtungen Khan River Lodge*** FB Wilhelmstal
- 1 Übernachtung Safari Court Hotel**** BB Windhoek

• Mietwagen Toyota Condor mit Klimaanlage / unbegrenzter Kilometerzahl / Volkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
• Flüge
• Transfers Windhoek Flughafen – City v.v.
• Routen-und Fahrzeugeinweisung
• Informationspaket für Selbstfahrer
• 24 Stunden Hotline (deutschsprachig)
• Namibia Reisehandbuch
• Reisesicherungsschein

Preise: auf Anfrage

Nicht eingeschlossene Leistungen

Zusätzliche Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Reiseversicherungen


Unser Angebot ist vorbehaltlich Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen bei der Buchung.
Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von AFRI-Reisen.

Hier anfragen ...
nach Oben

 

REISELÄNDER
AFRIKA

Südafrika Reisen
Namibia Reisen
Botswana Reisen
Sambia Reisen
Kenia Reisen
Tansania Reisen
Uganda Reisen
Ruanda Reisen
Simbabwe Reisen
Mauritius Reisen
Mosambik Reisen
ASIEN
Vietnam Reisen
Kambodscha Reisen
Thailand Reisen

REISEART
FLUGSAFARIS
Namibia Flugsafari
Botswana Flugsafari
Sambia Flugsafari
Kenia Flugsafari
Tansania Flugsafari
Uganda Flugsafari
Simbabwe Flugsafari

BADEREISEN
Tansania Badereisen
Mauritius Badereisen
Kenia Badereisen
Mosambik Badereisen
Vietnam Badereisen
Thailand Badereisen

CAMPINGREISEN
Botswana Campingreisen
Namibia Campingreisen

ZUGREISEN
Rovos Rail Reisen

GOLFREISEN
Südafrika Golfreisen
Namibia Golfreisen
Mauritius Golfreisen
Kenia Golfreisen
Thailand Golfreisen
Kambodscha Golfreisen
Vietnam Golfreisen
Simbabwe Golfreisen