AFRI-Reisen: Individuelles Reisen in Südafrika, Namibia, Südafrika, Botswana und Mauritius
 AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
HOME   NEU ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
Sie befinden sich hier: Sambia Zambia > Sambia Camping Safaris > Wildes Sambia
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen

Südafrika South Afrika Südafrika
NAMIBIA Namibia
BOTSWANA | Botswana
Kenia Kenya Kenia
Tansania Tanzania Tansania
Uganda Uganda
Rwanda Ruanda Ruanda
Sambia Sambia
   
zimbabwe simbabwe Simbabwe
Mozambique Mozambik Mosambik
Mauritius Mauritius
Kenia Kenya Thailand
Kenia Kenya Vietnam
Kenia Kenya Kambodscha
KANADA GOLFREISEN Kanada
Schottland Schottland
SCHWEIZ  GOLFREISEN Schweiz
Spanien Golfreisen Spanien
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Luxus Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Zug Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Flug Safari
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Campingreise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Impressum
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Allgemeine Reisebedingungen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Wichtige Hinweise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell

Links

Luxus Reisen EU Schwarze Liste Luftfahrt- unternehmen

 

 




Sambia Reisen > Sambia Camping-Lodge-Safari 19 Tage

Wildes Sambia

Zambia
Junger Löwe Sambia Reisen Zambia Safaris
Reiseart: geführte Camping-Lodge Safari
Aktivitäten: geführte Wanderungen, Pirschfahrten im Geländewagen, Kanu
Teilnehmer: ab 4 Person
Reisedauer: 19 Tage ab Livingstone / Sambia
Visum: Erforderlich, wird vor Ort ausgestellt (Kosten ca. 50 USD pro Person)
Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Zuverlässige Auskünfte erteilen die Tropeninstitute oder Ihr Hausarzt. Eine Malaria Prophylaxe wird für diese Reise dringend empfohlen.
nach Oben


Zambia bietet dem Reisenden faszinierende Kontraste und echte Wildnis. Wandersafaris in den Nationalparks und Wildwasserfahrten auf dem Zambesi, für Ornithologen ein Vogelparadies und „Fischer-Glück“ für Angler. Der ‚donnernde Rauch“ der Viktoria Fälle, Livingstone, die gemütliche Kolonialstadt, fantastische Nationalparks und die Begegnung mit offenherzigen, freundlichen, häufig noch nach alten Traditionen lebenden Menschen. Malerische Lehmhütten verteilen sich vom subtropischen Bergland bis in die endlosen gelben Getreideflächen und Obstplantagen an den wasserreichen Flussufern. Zambia – das ungezähmte Afrika.

Reiseroute
Livingstone Viktoria Falls – Lusaka – Bangweulu Swamps – Muchinga Escarpment – South Luangwa National Park – Lower Zambezi National Park

Höhepunkte dieser Reise
Die Victoria Wasserfälle in Sambia (Eintritt US$ 20)
Bangweulu Sümpfe South Luangwa National Park, einer der tierreichsten Parks in Afrika
Lower Zambezi Nationalpark – unvergessliche Kanu Touren
nach Oben



Reisebeschreibung

Tag 1 Ankunft Livingstone (Zambia)
Ankunft in Eigenregie in Livingstone, gerne organisieren wir Ihren Flughafentransfer (nicht eingeschlossen). Am Abend trifft sich die Gruppe bei einem gemütlichen Abendessen.
Übernachtung und Frühstück in der Taita Falcon Lodge (Abendessen nicht eingeschlossen).

Tag 2 Livingstone – Lusaka
Die erste Etappe führt nach Choma, der Hauptstadt der in der Südprovinz lebenden Tonga. Wir besuchen das Museum mit einer sehenswerten Ausstellung zur Geschichte und Kultur der Tonga. Anschließend Weiterfahrt durch die Zuckerrohrstadt Mazabuka bis nach Lusaka. Am Straßenrand werden meterlange Zuckerrohr-Stangen verkauft – eine köstliche Delikatesse die man unbedingt kosten sollte!
Campingübernachtung mit Vollverpflegung in Lusaka.

Tag 3 Lusaka – Mkushi/Sweet Water
Auf der „Great North Road“ gelangen wir nach Kabwe, in dessen Zentrum der „Big Tree“, ein imposanter alter Baum, steht. Anschließend führt die Fahrt über Kapiri Mposhi durch den „Chisamba Farming Block“.
Campingübernachtung mit Vollverpgflegung bei Mkushi/Forest Inn.

Tag 4 –6 Mkushi – Bangweulu See und Sümpfe
Heute geht es Richtung Norden zu den einmaligen Bangweulu Sümpfen. Je nach Wasserstand werden Wildbeobachtungsfahrten, Bootstouren oder auch geführte Fuß-Safaris angeboten (fakultativ). Hier leben zahllose Wasservögel, sogar der Schuhschnabelstorch ist zu sehen. Eine sehr spezielle, ruhige Landschaft abseits der Touristenpfade mit riesigen Herden äsender Moorantilopen!

Die erste Nacht verbringen wir in einem traditionellen Dorf bei Chiundaponde. Auf einer Führung erfahren wir mehr über das Leben der Bewohner, den Gartenbau und über alltägliche Tätigkeiten wie das ‚Hirse’-stampfen. Zum Dorf gehören eine Krankenstation und eine Schule. Sobald der Ruf der Trommeln ertönt, strömen die Menschen aus allen Richtungen herbei, um sich um das große Lagerfeuer zu versammeln. Eine einmalige Gelegenheit, tradtionelle Tänze und Gesänge mitzuerleben.

Die beiden folgenden Nächte verbringen wir in einem Camp inmitten der Sümpfe. Es wird vom Kasanka Trust geleitet, der die umliegenden dörflichen Gemeinden unterstützt und ein Schutz-programm für die Tierwelt, insbesondere die seltenen Sitatunga–Sumpfantilopen unterhält. Während der Sommermonate gibt es hier eine Invasion Hunderttausender Palmen-Flughunde!
Campingübernachtung mit Vollverpflegung bei Bangweulu/Shoebill .

nach Oben


Tag 7 und 8 Bangweulu - Mutinondo/Muchinga Escarpment
Durch die Muchinga Berge erreichen wir die Hochebene. Die Strecke führt durch lebhafte, gastfreundliche Bisa-Dörfer. Steile Passagen müssen bewältigt werden, um wieder hinabzu-gelangen in das heiße und feuchte Luangwatal. Die Vegetation reicht von Mopane- bis zu Galerie-Wäldern, offenem Grasland und Dickicht aus Akazien. Außerdem wachsen hier Leber-wurstbäume, Palmen und Mahagoni-Bäume. Weiterfahrt in die Mutinondo Wilderness. Dieses private Naturschutzgebiet liegt im Muchinga Escarpment im Quellgebiet der Luangwa-Zuflüsse. Die Aussicht vom Camp ist fantastisch - Sundowner mit Weitblick! Nachmittags ist Zeit für Ent-spannung am Pool und wer Lust hat, kann hier Reiten oder auf eigene Faust eine Wanderung unternehmen.
Campingübernachtung mit Vollverpflegung am Escarpment.

** Aufpreis für Übernachtung in Chalets auf Anfrage.

Tag 9 – 11 Muchinga – South Luangwa National Park
Wir fahren in den South Luangwa Nationalpark, einer der großartigsten Nationalparks Afrikas. Pirschfahrt entlang des Luangwa, wo man viele Flusspferde und Krokodile sieht. In den saftigen Überflutungsgebieten grasen Pukus und Impala, außerdem halten sich hier Büffelherden, Löwen und Leoparden auf. Für Ornithologen ist die Vogelwelt ein absolutes „Highlight“. Die sanfte Schönheit dieser Szenerie und die beeindruckende Tierwelt haben das Luangwatal berühmt gemacht.
Campingübernachtung mit Vollverpflegung bei South Luangwa.

Tag 12 South Luangwa – Chipata
In Mfuwe besuchen wir eine traditionelle Textil-Werkstatt, wo schöne Batik-Arbeiten gefertigt werden. Eine breite Piste mit grandiosen Ausblicken führt uns nach Chipata, der Provinz-hauptstadt. „Übervoll“ beladene Baumwolltransporter schieben sich auf den schmalen Schotter-straßen vorwärts. Diese Strecke ist mühsam und nur mit Geländefahrzeug befahrbar! In Chipata besuchen wir den typisch zambischen Markt, den man unbedingt erlebt haben muss. Hier wird eine Fülle an frischen Produkten angeboten, so dass wir unsere Vorräte für die Reise auffüllen können. Am Abend werden wir mit einem Abendessen bei „Mama Rula“ belohnt.
Campingübernachtung in Chipata (Abendessen nicht eingeschlossen)

nach Oben


Tag 13 Chipata – Rufunsa
Endlos schlängelt sich die Piste, die „Great Eastern Road“, durch bergige Mopanewälder bis Rufunsa. Hier sieht man noch häufig die selten gewordenen Kräuselhauben-Perlhühner.<
Campingübernachtung mit Vollverpflegung bei Rufunsa .

Tag 14 – 16 Rufunsa – Lower Zambezi National Park
Heute erreichen wir den Lower Zambezi Park, wo wir die nächsten 3 Tage verbringen. Der Zam-bezi fließt für mehr als 260 km durch das wildreiche Zambezi-Valley und mündet in Mozambique in den Indischen Ozean. Der Lower Zambezi Park liegt am zambischen Ufer des trä-gen Flusses. Im Kanu lassen wir uns sanft den Fluss hinab treiben und paddeln durch malerische Lagunen. Hippos, Krokodile und eine bunte Vogelwelt können aus nächster Nähe beobachtet werden. Am Ufer grasen riesige Elefanten- und Büffelherden. Manchmal zeigt sich der scheue Vogel „Narina Trogon“ in den Gipfeln der Bäume. Mehrere Rudel Wildhunde sind hier beheimatet, die wir mit etwas Glück auf einer geführten Fußpirsch beobachten können.
1 Nacht Camping mit Vollverpflegung und 2 Nächte Lodge mit Vollpension im Lower Zambezi Park.

Tag 17 Lower Zambezi – Moorings
Wir verlassen den Park und fahren weiter Richtung Chirundu. Spannend ist die Überquerung des Kafue River mit der Fähre. Im Zambesi-Escarpment erwarten uns spektakuläre Berglandschaften mit zahllosen scharfen Kurven. Wir besuchen den „Versteinerten Wald“, wo sich mehrere Holzschnitzer-Familien niedergelassen haben, die mit einfachsten Methoden die schönsten Gegenstände drexeln.
Campingübernachtung mit Vollverpflegung bei Moorings.

Tag 18 Moorings - Livingstone
Wir fahren zurück nach Livingstone. Fakultative Aktivitäten, z. B. Besichtigung der Victoria Fälle, ein Helikopterflug, eine Sundowner-Bootstour oder ein Ausritt entlang des Zambezi können vorab organisiert werden
Übernachtung mit Frühstück, Picknick-Lunch und Abendessen in der Taita Falcon Lodge.

Tag 19 Livingstone – Weiterreise in Eigenregie
Mit dem Frühstück in der Lodge endet die Safari. Gerne buchen wir Transfers oder ein erweitertes Programm gemäß Ihren Wünschen.

Heute heißt es Abschiednehmen von Afrika. Transfer (fakultativ) zum Flughafen Vic Falls oder Livingstone, von wo aus Ihre Heimreise nach Deutschland beginnt. Während des Fluges haben Sie Gelegenheit, sich an die Worte Sir David Livingstones zu erinnern: „Wer einmal von den Wassern Afrikas trank, kehrt hie rher zurück!“...

nach Oben


Informationen

Preis und Termine
auf Anfrage

Eingeschlossene Leistungen
Campingübernachtung mit Vollpension, alle anderen Übernachtungen m. Mahlzeiten wie angegeben, Eintritts-gelder laut Reiseplan, Parkgebühren, komplette Campingausrüstung, Bettwäsche und Handtücher. Erfahrene, deutschsprachige Reiseleitung, Reiseversicherungsschein

Nicht Eingeschlossene Leistungen
Flüge, Reiseversicherungen, Flughafen-Transfers, zusätzliche Übernachtungen, Getränke, Telefonate, Visagebühren, fakultative Ausflüge bzw. Aktivitäten, nicht angegebene Mahlzeiten

Dauer
19 Tage ab Livingstone oder Katima Mulilo

Teilnehmeranzahl
mindestens 4 bis max. 12 Teilnehmer

Flug
Ab Euro 930.- pro Person Flug mit der Lufthansa, Swiss oder SAA in der Economy Klasse.

Unser Angebot ist vorbehaltlich Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen bei der Buchung. Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von AFRI-Reisen.

Einreisebestimmungen
Der Reisepass muss nach Reiseende mindestens noch 6 Monate gültig sein und mindestens noch 4 freie Seiten vorweisen.

Visum: Für Botswana benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger kein Visum. In Zambia und Zimbabwe wird das Visum bei der Einreise ausgestellt und in bar bezahlt (50 USD pro Person in Zambia und 30USD pro Person in Zimbabwe).

Gesundheitsbestimmungen
Hinweis: Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnamen rechtzeitig informieren; kontaktieren Sie bitte frühzeitig vor der Reise Ihren Hausarzt oder ein Tropeninstitut
Impfungen: Derzeit sind keine Impfungen vorgeschrieben für Südafrika, Botswana, Zimbawe und Zambia.
Malaria: Eine Malariaprophylaxe ist für diese Reise dringend anzuraten.
Die UV-Strahlung ist sehr hoch. Sonnenschutz (Sunblocker) ist daher unbedingt erforderlich.
Medikamente zur Prophylaxe gegen Malaria müssen im Beratungsgespräch vor der Reise mit dem Tropenarzt individuell festgelegt werden.

Informationen
Zambia erleben heißt Zeit mitbringen, da die Haupt- und Schotterpisten teilweise mühsam zu befahren sind. Wir bitten die Gäste um Mithilfe beim unkomplizierten Auf- und Abbau des Zeltlagers.
Mitgebracht werden sollten Taschenlampen und Ersatzbatterien, Badeschuhe, Sonnenbrille, Ersatzbrille (auch für Kontaktlinsen-Träger), Hut, feste Schuhe, Sandalen und genügend Sonnenschutzmittel, Fernglas.
Persönliches Gepäck (max. 15kg) verstaut in Reisetaschen (bitte keine Koffer!) und ein kleiner Wanderrucksack für Fotoausrüstung und ausreichend Filmmaterial.

Diese Tour wird von unserem Vertragspartner Southern Cross Safaris und Exp durchgeführt.

Southern Cross Safaris und Exp. verfügt über erfahrene, deutsch/englisch/afrikaans sprechende Reiseleiter, die Ihnen mit Ihren Kenntnissen Land und Leute sowie das Leben im Busch näherbringen. Weitere Sprachkenntnisse bei Bedarf: Portugiesisch, Spanisch und Französisch.

Die Camps werden meist inmitten der Natur errichtet, wo sich auch die Tiere frei bewegen.

Der Aufbau der Zelte ist einfach zu handhaben. Das Team ist Ihnen gerne behilflich. Für Beleuchtung ist ebenfalls gesorgt. Die Campingküche bietet ein reichhaltiges Frühstück, Mittagpicknick und abends täglich frisch von einem Koch zubereitete Speisen am Lagerfeuer. Um den Auf- und Abbau des Lagers zu beschleunigen, werden die Gäste gebeten, mitzuhelfen. Sie reisen in einem speziell umgebauten und geräumigen 4x4-Mercedes-Unimog mit großen Fenstern und abnehmbaren Dachluken. Für kleinere Gruppenreisen wird ein speziell umgebauter Toyota Landcruiser oder ein ähnliches 4x4-Fahrzeug eingesetzt.

Anreise: Kunden einer gebuchten Safari sollten eine halbe Stunde vor Reiseantritt am vereinbarten Treffpunkt eintreffen, ansonsten verfällt der Anspruch auf die Reiseleistungen und der Reisepreis kann nicht erstattet werden.
Am Vorabend jeder Reise findet um circa 18.00 Uhr ein Informationstreffen statt.

Wichtige Hinweise
Bitte beachten Sie unsere Hinweise in der Reiseausschreibung zu den für Ihr Reiseland gültigen Paß-, Visa-, Impf- und Zollbestimmungen und informieren Sie sich auch noch selbst darüber. Prüfen Sie Ihren Krankenversicherungsschutz für das betreffende Reiseland.

Versicherung
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktritts- Reiseabbruch- und Reise-Krankenversicherung.

Programmänderungen, je nach Wetter und Wanderungen der Tiere, bleiben der Reiseleitung zum Vorteil des Kunden vorbehalten.

Hier anfragen ...
nach Oben


 

REISELÄNDER
AFRIKA

Südafrika Reisen
Namibia Reisen
Botswana Reisen
Sambia Reisen
Kenia Reisen
Tansania Reisen
Uganda Reisen
Ruanda Reisen
Simbabwe Reisen
Mauritius Reisen
Mosambik Reisen
ASIEN
Vietnam Reisen
Kambodscha Reisen
Thailand Reisen

REISEART
FLUGSAFARIS
Namibia Flugsafari
Botswana Flugsafari
Sambia Flugsafari
Kenia Flugsafari
Tansania Flugsafari
Uganda Flugsafari
Simbabwe Flugsafari

BADEREISEN
Tansania Badereisen
Mauritius Badereisen
Kenia Badereisen
Mosambik Badereisen
Vietnam Badereisen
Thailand Badereisen

CAMPINGREISEN
Botswana Campingreisen
Namibia Campingreisen

ZUGREISEN
Rovos Rail Reisen

GOLFREISEN
Südafrika Golfreisen
Namibia Golfreisen
Mauritius Golfreisen
Kenia Golfreisen
Thailand Golfreisen
Kambodscha Golfreisen
Vietnam Golfreisen
Simbabwe Golfreisen