AFRI-Reisen: Individuelles Reisen in Südafrika, Namibia, Südafrika, Botswana und Mauritius
 AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
HOME   NEU ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
Sie befinden sich hier: Namibia >Namibia Reiseinformationen > Touristische Infrastruktur
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen

Südafrika South Afrika Südafrika
NAMIBIA Namibia
   
BOTSWANA | Botswana
Kenia Kenya Kenia
Tansania Tanzania Tansania
Uganda Uganda
Rwanda Ruanda Ruanda
Zambia Sambia
zimbabwe simbabwe Simbabwe
Mozambique Mozambik Mosambik
Mauritius Mauritius
Kenia Kenya Thailand
Kenia Kenya Vietnam
Kenia Kenya Kambodscha
KANADA GOLFREISEN Kanada
Schottland Schottland
SCHWEIZ  GOLFREISEN Schweiz
Spanien Golfreisen Spanien
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Luxus Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Zug Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Flug Safari
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Campingreise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Impressum
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Allgemeine Reisebedingungen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Wichtige Hinweise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell

Links

Luxus Reisen EU Schwarze Liste Luftfahrt- unternehmen

 

 

 





Touristiche Infrastruktur

Namibia
Namibia Allgemeines
Namibia Geographie
Namibia Geschichte und Politik
Namibia Bevölkerung
Namibia Klima
Namibia Natur und Landschaft
Namibia Touristische Infrastruktur
Namibia Touristische Attraktionen
Namibia Ökotourismus und Naturschutz
Namibia Sport und Freizeit in Namibia
Namibia Essen und Trinken
Namibia Kunstgewerbe und Kunsthandwerk

Die touristische Infrastruktur Namibias gehört zu den am besten entwickelten im südlichen Afrika. Es gibt regelmäßige Verkehrsverbindungen per Bus und Flugzeug in alle Teile des Landes. Mit der Bahn ist das Reisen etwas zeitaufwendig, da meist die Güterzüge gleichzeitig auch Personenzüge sind. Unterkünfte sind in genügender Zahl vorhanden. Bis zu 80 Hotels und Pensionen bieten ungefähr 2000 Übernachtungsmöglichkeiten, von denen 800 in Windhoek sind. Eine ganz besondere Art der Unterkunft sind die zahlreichen, über das ganze Land verteilten Gästefarmen. Die persönliche Betreuung durch die Gastgeber, und das Leben auf der Farm gibt einem Stadtmenschen das Gefühl der Freiheit. Man hat außerdem die Möglichkeit, die typisch namibische Gastfreundschaft zu genießen. Für Trophäenjäger bieten Jagdfarmen oder Safariunternehmen kontrollierte Jagden an. Fotosafaris können auch arrangiert werden.

Fast alle Hotels, Pensionen und Gästefarmen sind bei der Hotel Association of Namibia (HAN) gemeldet und können über Reiseveranstalter reserviert werden. Sämtliche Unterkünfte in den Nationalparks und den Nationalen Erholungsgebieten werden vom Staat verwaltet. Deshalb können diese Übernachtungen auch nur in der zentralen Reservierungsstelle in Windhoek reserviert werden. Die Unterkünfte in den 18 Naturschutzgebieten und Erholungsstätten sind unterschiedlich. Sie bestehen meistens aus Rastlagern mit Bungalows, Zeltcamps oder einfach nur Wohnwagenstellplätze und Campingplätze. Meistens ist ein Restaurant dabei, aber viele bevorzugen die Selbstverpflegung.

Eine große Auswahl an Busreisen, Flugsafaris, Individualreisen oder maßgeschneiderten Reisen, stehen dem Besucher zur Verfügung. Mit dem Auto läßt sich Namibia am besten erkunden. Mietwagen sind allerdings nicht gerade billig, da der Verschleiß der Autos sehr hoch ist. Das Straßennetz mißt insgesamt 33 000 km, und umgerechnet auf die Einwohnerzahl ist es das am besten ausgebaute in Afrika. Die in den Norden, Süden, Osten und Westen führenden Hauptstraßen sind asphaltiert und ermöglichen schnelles und bequemes Reisen. Die Schotter- und Sandstraßen (Pads), werden regelmäßig gewartet und sind meistens in sehr gutem Zustand.

Windhoeks internationaler Flughafen liegt 40 km östlich der Hauptstadt. Von hier fliegt Air Namibia, die staatliche Fluggesellschaft, mit einer Boeing 747-400 Kombi ohne Zwischenlandung von Windhoek nach Frankfurt und London. Außerdem fliegt Air Namibia mit einer Boeing 737 von Windhoek nach Walvis Bay, Johannesburg, Kapstadt, Harare, Lusaka und Victoria Falls. Vom städtischen Eros-Flughafen in Windhoek, gibt es regelmäßige Verbindungen in alle größeren Städte des Landes, die mit Beechraft 1900 Maschinen durchgeführt werden. Außerdem fliegen LTU, Lufthansa, South African Airways und Air Botswana Windhoek regelmäßig an.

 

REISELÄNDER
AFRIKA

Südafrika Reisen
Namibia Reisen
Botswana Reisen
Sambia Reisen
Kenia Reisen
Tansania Reisen
Uganda Reisen
Ruanda Reisen
Simbabwe Reisen
Mauritius Reisen
Mosambik Reisen
ASIEN
Vietnam Reisen
Kambodscha Reisen
Thailand Reisen

REISEART
FLUGSAFARIS
Namibia Flugsafari
Botswana Flugsafari
Sambia Flugsafari
Kenia Flugsafari
Tansania Flugsafari
Uganda Flugsafari
Simbabwe Flugsafari

BADEREISEN
Tansania Badereisen
Mauritius Badereisen
Kenia Badereisen
Mosambik Badereisen
Vietnam Badereisen
Thailand Badereisen

CAMPINGREISEN
Botswana Campingreisen
Namibia Campingreisen

ZUGREISEN
Rovos Rail Reisen

GOLFREISEN
Südafrika Golfreisen
Namibia Golfreisen
Mauritius Golfreisen
Kenia Golfreisen
Thailand Golfreisen
Kambodscha Golfreisen
Vietnam Golfreisen
Simbabwe Golfreisen