AFRI-Reisen: Individuelles Reisen in Südafrika, Namibia, Südafrika, Botswana und Mauritius
 AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
HOME   NEU ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
Sie befinden sich hier: Kanada

 

Kenia Kenya Kenia
Südafrika South Afrika Südafrika
NAMIBIA Namibia
BOTSWANA | Botswana
Zambia Sambia
zimbabwe simbabwe Zimbabwe
Mozambique Mozambik Mozambique
Mauritius Mauritius
Kenia Kenya Thailand
Kenia Kenya Vietnam
Kenia Kenya Kambodscha
KANADA GOLFREISEN Kanada
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Golfreisen
Reiseinfo
Schottland Schottland
SCHWEIZ  GOLFREISEN Schweiz
Spanien Golfreisen Spanien
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Luxus Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Zug Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Flug Safari
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Allgemeine Reisebedingungen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Wichtige Hinweise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell

Links

Luxus Reisen EU Schwarze Liste Luftfahrt- unternehmen

 

 

 




Kanada:Allgemeine Informationen

Südafrika Reisen

 

Einreisebestimmungen
Deutsche Staatsangehörige können mit einem gültigen Reisepass ohne Visum bis zu 6 Monate zu Urlaubs-, Besuchs- oder geschäftlichen Zwecken einreisen. Der deutsche Kinderausweis wird als gültiges Reisedokument anerkannt.

Welche Reisedokumente benötige ich für die Einreise mit Kindern nach Kanada?

Sie müssen für jedes Kind einen gültigen Ausweis vorlegen können. Außerdem ist eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern für alle Kinder erforderlich, die mit Personen einreisen möchten, die keine Sorgeberechtigten besagter Kinder sind.


Wenn Sie weitere Fragen hinsichtlich Ihrer Einreiseberechtigung nach Kanada haben, wenden Sie sich bitte an die kanadische Botschaft in Berlin:
Kanadische Botschaft
Einwanderungs- und Visaabteilung
Friedrichstr. 95
10117 Berlin
Tel: 030/2 03 12 -447
Fax: 030/2 03 12 -134

Internet: www.cic.gc.ca

Gesundheitsbestimmungen
Derzeit sind keine Impfungen vorgeschrieben

Gesundheit
Krankenversicherung & Krankenhäuser
Krankenhäuser und medizinische Versorgung in Kanada sind ausgezeichnet. Der Großteil der Krankenhäuser befindet sich in öffentlicher Hand, und die zu zahlenden Sätze werden von den Provinzbehörden und Krankenhausverwaltungen festgelegt. Die Kosten eines Krankenhausaufenthaltes für Ausländer ohne festen Wohnsitz in Kanada werden mit einem Tagessatz berechnet oder richten sich nach dem medizinischen Zustand des Patienten sowie der Dauer des Krankenhausaufenthaltes. Die Kosten variieren von Provinz zu Provinz und von Krankenhaus zu Krankenhaus, liegen aber im Allgemeinen zwischen $1.000 - 2.000 pro Tag. Deshalb ist es wichtig, vor der Abreise eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abzuschließen, da der Versicherungsschutz Ihrer gesetzlichen/privaten Krankenversicherung möglicherweise Nordamerika nicht umfasst.

Notruf
Die meisten kanadischen Städte haben einen Rettungsdienst, den Sie unter der Notrufnummer "911" erreichen. Wenn sich dort niemand meldet, wählen Sie einfach die "0" und lassen Sie sich vom Operator mit der Polizei oder einem Rettungsdienst verbinden. Diese Anrufe können Sie gebührenfrei von jedem öffentlichen Münzfernsprecher führen.

Zoll

WAS SIE EINFÜHREN DÜRFEN
Nahrungsmittel mit Einfuhrbeschränkungen: verderbliche Ware, Gemüse, Fleisch und Milchprodukte.
Alkohol: Volljährige Besucher (als volljährig gilt man in den meisten Provinzen mit 19 Jahren, in Alberta, Manitoba und Québec bereits mit 18 Jahren) dürfen entweder 1,5 Liter Wein, 1,14 Liter Spirituosen oder 8,5 Liter Bier in Dosen oder Flaschen einführen. Übersteigt die mitgeführte Menge diese Grenzen, so ist sie zu verzollen und zu versteuern.
Tabak und Zigaretten: Reisende im Alter von mindestens 18 Jahre dürfen nach Alberta, Saskatchewan, Manitoba, Québec und in den Yukon maximal 200 Zigaretten, 50 Zigarren, 200 Gramm losen Tabak oder 200 "tobacco sticks" zollfrei einführen. Für die übrigen Provinzen gilt zur Einfuhr der oben erwähnten Mengen ein Mindestalter von 19 Jahren. Übersteigt die mitgeführte Menge diese Grenzen, so ist sie zu verzollen und zu versteuern.
Geschenke: Jeder Besucher darf Geschenke im Wert von maximal 60 CDN$ zollfrei einführen.
Haustiere: Haustiere dürfen nur in Begleitung ihrer Besitzer einreisen. Für die Einreise von Katzen und Hunde aus den USA benötigen Sie eine tierärztliche Bescheinigung mit Datum und Unterschrift, die bestätigt, dass das betreffende Tier während der vergangenen 36 Monate
gegen Tollwut geimpft wurde. Informationen zur Einreise von Katzen und Hunden aus anderen Ländern sollten im Voraus bei der Canadian Food Inspection Agency (CFIA; Kanadische Lebensmittelbehörde) eingeholt werden. Für Katzen und Hunde, die jünger als drei Monate sind, ist keine Bescheinigung erforderlich. Die Tiere müssen sich jedoch in guter gesundheitlicher Verfassung befinden. Für Blindenhunde gelten keine Beschränkungen.
Weitere Informationen über Zollbestimmungen und die Rückerstattung von Verkaufssteuer und "visitor tax", eine Art Besuchersteuer, in Kanada erhalten Sie unter www.ccra-adrc.gc.ca

Geld

Das kanadische Währungssystem rechnet in Dollar und Cent wie in den USA. Während der vergangenen 10 Jahre war der US-Dollar im Vergleich zum Kanadischen Dollar sehr stark. Für Amerikaner und mittlerweile auch Besucher aus der EU ergibt sich daraus ein äußerst günstiger Wechselkurs.
Sie sollten Ihr Geld immer nur bei offiziell anerkannten Geldinstituten, Banken, Treuhandgesellschaften oder Wechselstuben tauschen. Geschäfte, Hotels und Restaurants tauschen zwar auch Geld, jedoch gewöhnlich zu einem schlechteren Kurs als Geldinstitute. Tauschen Sie vor Ihrer Abreise immer einen bestimmten Geldbetrag in die gewünschte Fremdwährung, sprich kanadische Dollar.
Neben den 1-, 5- und 25-Cent-Münzen hat Kanada auch 1- und 2-Dollarmünzen, die liebevoll "loonie" und "twoonie" genannt werden. Geldscheine haben unterschiedliche Farben und Motive. Zu den gebräuchlichsten Geldscheinen zählen die 5- (blau), die 10- (purpurrot), 20- (grün), 50- (rot), 100- (braun) und die 1000-Dollarnoten (purpurrot). Es sind auch noch alte, aber dennoch gültige 2-Dollarnoten im Umlauf.
Weitere Informationen über Wechselkurse entnehmen Sie der Umtauschtabelle der Bank of Canada.
Verkaufssteuer in Kanada
Die "goods and services tax" (GST) ist eine Art 7%ige Bundesumsatzsteuer, die für die meisten Nahrungsmittel und Dienstleistungen in Kanada erhoben wird. Seit dem 1. April 1997 wird die "harmonized sales tax" (HST) erhoben. Sie ist eine Art 15%ige Mehrwertsteuer, die anstelle der Provinzsteuer (PST) und der GST in den Provinzen Neufundland & Labrador, Nova Scotia und New Brunswick erhoben wird.
Steuerrückerstattung für Besucher
Reisende ohne festen Wohnsitz in Kanada können Anspruch auf Rückerstattung der GST/HST für gewisse Waren, die sie aus Kanada exportieren, und kurzfristige Hotelaufenthalte geltend machen. Besagte Waren müssen dem kanadischen Zoll bei der Ausreise vorgezeigt werden.
Bewahren Sie Ihre Quittungen auf, wenn Sie Ihren Anspruch auf Rückerstattung der GST/HST geltend machen möchten. Rückerstattungsformulare für Besucher erhalten Sie bei den Zollbehörden oder den meisten Besucherzentren, Duty-Free-Shops, Kaufhäusern und sogar in einigen Hotels.
In Québec und Manitoba können Sie sogar die Rückerstattung der Provinzsteuer beantragen. Informieren Sie sich bei den zuständigen Fremdenverkehrsämtern.
Kreditkarten / Geldautomaten
Die gängigen Kreditkarten wie American Express, Diners Club, MasterCard und Visa werden in Kanada fast überall akzeptiert. Beachten Sie, dass der belastete Betrag auf Ihren monatlichen Kontoauszügen daheim automatisch in der heimischen Währung dargestellt wird.
Sie können an fast jedem Geldautomaten in Kanada mit jeder beliebigen Kreditkarte mit Interac-Symbol (vergleichbar mit der EC-Karte in Europa) Geld abheben. Geldautomaten befinden sich in Banken, vielen anderen Standorten innerhalb der Städte und an den meisten Flughäfen.

Trinkgeld

Trinkgelder sind gewöhnlich nicht im Preis enthalten. Bei der Berechnung der Gehälter in vielen Restaurants wird davon ausgegangen, dass die Bedienung einen beträchtlichen Teil Ihres Lohns in Form von Trinkgeldern erhält.
Wenn Sie also mit der Bedienung zufrieden waren, gilt ein Trinkgeld von 15% als angemessen. Seit Einführung der GST-Steuer legen viele Kanadier der Berechnung des Trinkgeldes den Rechnungsbetrag vor Steuern zugrunde.
Einige Restaurants erheben bei größeren Gesellschaften eine vorgeschriebene Dienstleistungsgebühr. Die Bedienung muss Sie darauf jedoch vor Aufnahme Ihrer Bestellung aufmerksam machen.
Frisöre und Taxifahrer erhalten gewöhnlich ein Trinkgeld von 15%.
Hotelpagen, Türsteher, Träger und vergleichbare Bedienstete in Hotels, Flughäfen und Bahnhöfen bekommen gewöhnlich pro Gepäckstück einen Dollar.

Wetter und Klima

Angesichts der Größe Kanadas variiert dessen Klima erheblich. Die südlichste Spitze von Kanadas Festland, Point Pelee, liegt auf demselben Breitengrad wie Rom. Der nördlichste Punkt Kanadas erstreckt sich hingegen bis tief in die Arktis. Ausführlichere Informationen über das Klima Ihres genauen Reiseziels erhalten Sie beim Fremdenverkehrsbüro oder können entsprechenden Klimatabellen entnommen werden.
Der Sommer in Kanada ähnelt im Wesentlichen dem Sommer in Mitteleuropa, d.h. von Mai bis Oktober ist es warm und heiß. Eine Ausnahme bildet Vancouver Island. Dort kann man das ganze Jahr über Golf spielen. Die Skisaison beginnt im Dezember und dauert im Osten bis Ende März, im Westen bis Ende Mai (in einigen Skiorten sogar noch länger). Die spektakuläre Färbung der Herbstwälder (im Osten Kanadas) kann am besten gegen Ende September oder Anfang Oktober bewundert werden.
Die vier Jahreszeiten Kanadas - jede auf ihre Art anders - tragen zum Charme dieses Landes bei. Im Herbst zieht die frische Luft alle Menschen nach draußen, wo sie die leuchtenden Farben des Herbstlaubes genießen. Im Winter ist die Landschaft von einer glitzernden Schneedecke überzogen und lädt zum Skifahren oder zum Schlittschuhlaufen auf den zugefrorenen Flüssen ein. Der Frühling kündigt sich an der Westküste bereits im Februar mit dem Duft von Flieder, Narzissen und Hyazinthen an. Und im Sommer ist Kanada einfach nur herrlich warm und reizvoll.


Auto
Mit dem Auto in Kanada
" Beantragen Sie einen internationalen Führerschein beim Automobilklub Ihres Heimatlandes. Er berechtigt Sie zum Führen und Ausleihen eines Fahrzeugs in Kanada.
" Leihwagenfirmen befinden sich an Flughäfen und in den Groß- und Kleinstädten. Die Preise richten sich nach Jahreszeit, Fahrzeugtyp und Mietdauer. Das Mindestalter beträgt 21 Jahre (in einigen Fällen sogar 25) und Sie benötigen eine in Kanada gängige Kreditkarte. Die jeweiligen Mietbedingungen variieren von Provinz zu Provinz.
" Wohnwagen und Wohnmobile können fast überall gemietet werden. Für die Sommerhochsaison empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung.
" In Kanada gilt Rechtsverkehr.
" Entfernungen und Geschwindigkeitsbeschränkungen werden in km/h angegeben (Tempolimit gewöhnlich 100 km/h auf Autobahnen und Landstraßen und 50 km/h in Städten und geschlossenen Ortschaften).
" Es besteht Anschnallpflicht.
" Mit Ausnahme einiger Regionen Québecs ist das Rechtsabbiegen an roten Ampeln erlaubt.
" Der Trans-Canada Highway, der von Küste zu Küste verläuft, ist Teil des gut ausgebauten Autobahn- und Landstraßennetzes Kanadas.
" Wir empfehlen die Buchung Ihres Leihwagens über einen deutschen Reiseveranstalter, um in den Genuss eines sogenannten Sicherungsscheines zu kommen.

 

 

 

AFRI-Reisen

  Telefon: +49 (0)711-754 69 46 .... Fax:+49 (0)711-754 69 58 .... Email: info@afri-reisen.de