AFRI-Reisen: Individuelles Reisen in Südafrika, Namibia, Südafrika, Botswana und Mauritius
 AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
HOME   NEU ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
Sie befinden sich hier: Namibia > Geführte Reisen > Landschat und Kultur im Süden Namibias
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen

Südafrika South Afrika Südafrika
NAMIBIA Namibia
   
BOTSWANA | Botswana
Kenia Kenya Kenia
Tansania Tanzania Tansania
Uganda Uganda
Rwanda Ruanda Ruanda
Zambia Sambia
zimbabwe simbabwe Simbabwe
Mozambique Mozambik Mosambik
Mauritius Mauritius
Kenia Kenya Thailand
Kenia Kenya Vietnam
Kenia Kenya Kambodscha
KANADA GOLFREISEN Kanada
Schottland Schottland
SCHWEIZ  GOLFREISEN Schweiz
Spanien Golfreisen Spanien
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Luxus Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Zug Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Flug Safari
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Campingreise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Impressum
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Allgemeine Reisebedingungen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Wichtige Hinweise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell

Links

Luxus Reisen EU Schwarze Liste Luftfahrt- unternehmen

 

 

 




Landschaft und Kultur im Süden Namibias
(20 Tage)

Exklusive geführte Rundreise mit privatem Reiseleiter

Auf diesen Reisen werden Sie von einem Deutschsprechenden Reiseleiter exklusiv betreut. Diese Reisen werden ab einer Person zum Wunschtermin angeboten. Die Reisevorschläge von unserer Internetseite können nach Wunsch individuell geändert und Ihren Wünschen angepasst werden.


Ausführliches Reiseprogramm

01. Tag/ Abflug Deutschland

02. Tag / Ankunft
Ankunft am Internationalen Flughafen Windhoek.
Sie werden von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung begrüßt. Transfer in die 42 km entfernte Hauptstadt Windhoek.
Welcome-drink und Zimmerverteilung in der Hotel Heinitzburg. Anschließend Reiseinformation durch unsere Reiseleitung im Foyer des Hotels.

Nachmittags Stadtrundfahrt durch die namibische Hauptstadt, besucht werden die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie die Stadtteile Klein-Windhoek und als Kontrast dazu der Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe - Katutura. Außerdem fahren wir über die „Prachtstraße“ Windhoeks, die Independence Avenue (früher Kaiserstraße). Windhoek ist mit knapp 300.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Stadt liegt auf 1650 Meter Höhe, eingebettet zwischen den Auasbergen im Süden, den Erosbergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen.

Übernachtung und Frühstück Hotel Heinitzburg.

03. Tag / Fahrt in die Kalahariwüste
Nach dem Frühstück Abfahrt in Richtung Süden via Rehoboth durch die Kalahari Wüste zur Bagatelle Lodge.

Rehoboth:
Wie so viele Städte in Namibia entstand auch Rehoboth durch eine Missionsstation. Sie wurde 1844 von Heinrich Kleinschmidt gegründet und 1864 wieder verlassen. Als die Baster sich 1870 hier ansiedelten wurde die Mission wieder eröffnet. Die Rehobother Baster sind Mischlinge aus den Beziehungen zwischen Buren aus der Kapprovinz und Namafrauen. Sie zogen im 19 Jh. vom Kapland zum Oranjefluß.

Kalahariwüste:
Die Kalahariwüste bildet einen Großteil des östlichen Namibia und erstreckt sich dort etwa 500km von Norden nach Süden. Wegen ihrer porösen und sandigen Bodenbeschaffenheit, die keine Wasserresorption ermöglicht, wird die Kalahari gemeinhin als Wüste bezeichnet. Aber in Wirklichkeit ist es eine durchaus belebte Wildnis und auf ihren spärlich bewachsenen Grasebenen weiden riesige Herden von Antilopen und anderen Tieren.

Ankunft auf der Bagatelle Lodge.

Bagatelle Kalahari Game Ranch***
Die Lodge liegt inmitten der roten Sanddünen der südlichen Kalahari wo der wahre Afrikageist, verbunden mir Luxus und Stil, zeitlose Erinnerungen reflektiert. Entspannen Sie in der Bibliothek, geniessen Sie die Weine aus dem Weinkeller und das exzellente Buffet. Früh morgens oder am Nachmittag können Sie auf einer Naturfahrt die einzigartige Dünentopographie, sowie die Vogel- und Tierwelt der südlichen Kalahari kennen lernen.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Bagatelle Lodge.

04. Tag / Roter Sand

Ausflug in die Kalahari Wüste

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Bagatelle Lodge.

05. Tag / Canyon Lodge
Fahrt via Keetmanshoop, Mariental. Mariental & Hardapdamm zum Fishriver Canyon:
Hermann Brandt ließ sich als erster weißer Siedler in dieser Region nieder, nachdem er 1890 eine Farm vom Namahäuptling Hendrik Witbooi gekauft hatte.
15 km nördlich von Mariental liegt der Hardapdamm. Der größte Stausee von Namibia wurde zwischen 1960 und 1963 angelegt. Eine 39 Meter hohe und 865 Meter lange Mauer, zwischen zwei Felsklippen, staut den See. Der Hardapdamm kann eine Wassermenge von 323 Millionen Kubikmetern stauen. Das Hardapdamm Naturschutzgebiet erstreckt sich an den Ufern des Hardapdammes und bietet dem Besucher Bungalows, Campingplätze, Geschäfte, Tankstelle, Tennisplätze, Schwimmbad und ein Restaurant mit Blick über die weite Fläche des Sees an. In dem Aquarium neben der Information kann man die verschiedenen Fischarten anschauen, die in den großen Flüssen Namibias vorkommen.

Köcherbaumwald:
Der Köcherbaumwald liegt einige Kilometer nordöstlich von Keetmanshoop. Die Baum - Aloen stehen normalerweise einzeln, aber hier befinden sich über 250 Exemplare zwischen den schwarzen Doleritfelsen und bilden so einen ungewöhnlichen "Wald". Einige der großen Pflanzen sind bis zu 5m hoch, ihr Alter wird auf 200-300 Jahre geschätzt.

Cañon Lodge***
Im Canon Park, nur 20 km vom Fischfluß Canyon entfernt, liegt die Canon Lodge. 30 Bungalows – mit en-suite Badezimmer – liebevoll aus Natursteinen gebaut, stehen versteckt zwischen riesigen Granitfelsen und bieten dem Besucher eine besondere Atmosphäre. Das ehemalige Farmhaus aus dem Jahre 1910, liebevoll restauriert, ist heute das Restaurant der Lodge - in seinem rustikalen Stil gehört es zu jenen Plätzen, die man schlecht mit Worten beschreiben kann – sondern erleben muß!

Übernachtung und Frühstück Canon Lodge.

06. Tag / Fish River Canyon
Fischfluß Canyon:
Der Fishriver Canyon ist der zweitgrößte Canyon der Erde und eine der bedeutendsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten im südlichen Afrika. An einigen Stellen ist der Canyon bis zu 27 km breit und 550 Meter tief. In der kargen Landschaft können nur wenige Pflanzen und Tiere überleben. Man sieht neben Köcherbäumen den Kameldornbaum und vereinzelt Euphorbien, am Grund der Schlucht wachsen wilde Tamarisken und der Weißdorn. Ab und zu sieht man Bergzebras, Kudus, Oryxe und Klippschliefer, mit etwas Glück vielleicht auch einmal einen Leoparden.

Übernachtung und Frühstück Canon Lodge.

07. Tag / Fahrt Klein Aus Vista
Nach dem Frühstück fahren Sie via Seeheim und Goageb nach Klein Aus Vista.

Aus:
Bei Aus hält sich eine Wildpferdherde auf, der etwa 150 Tiere angehören, sie traben zwischen den spärlichen Weidegründen und der Wasserstelle bei Garub hin und her und haben sich den Gegebenheiten der Wüste angepasst. Bei Aus befinden sich auch die Überreste des Internierungslagers aus dem 1.Weltkrieg, nach 1915 wurden hier ca. 1500 Soldaten der Schutztruppe für vier Jahre gefangen gehalten.

Übernachtung und Frühstück Klein Aus Vista

Klein Aus Vista***
Für den Natur- und Landschaftsliebhaber eine wahre Oase. Klein Aus Vista in den Aus Bergen gelegen, ist der ideale Ausgangspunkt in den Namib Naukluft Park, zu den Wildpferden und in das Sperrgebiet.
Eagles Nest Chalets: um gigantische Granitfelsen gebaut, en-suite Einrichtung, mit Unterhaltungsraum und Kamin, private Veranda und einem Blick in die unendliche Namibwüste.

08. Tag /Lüderitz und Kolmannskoppe
Heute fahren Sie nach Lüderitzbucht und nach Kolmannkoppe

Lüderitz:
Lüderitz ist die Geburtsstadt des alten Süd-West-Afrikas und macht einen sehr gemächlichen Eindruck. Lüderitz liegt auf kahlen Granitfelsen und hat sich viel vom Charme des frühen 20. Jahrhunderts bewahrt. Die typisch deutsche Atmosphäre kann man bei einem Streifzug durch die Straßen einfangen. Zu den eindrucksvollsten Bauwerken der Stadt gehört das Goerkehaus am Diamantenberg. Die Felsenkirche, das Wahrzeichen von Lüderitz, liegt ganz in der Nähe und ist am späten Nachmittag besonders schön, wenn die sinkende Sonne durch die Buntglasfenster fällt. Kaiser Wilhelm II stiftete das Chorfenster. Vom Diamantenberg hat man einen schönen Blick über die Stadt, bis hinüber zur Haifischinsel. Auch ein Besuch im kleinen, aber interessanten Lüderitz Museum ist zu empfehlen.

Kolmanskoppe:
Die ehemalige Diamantenstadt Kolmanskoppe liegt etwa 12 km vor Lüderitz. Ein schwarzer Bahnarbeiter hatte den ersten Diamanten im Jahre 1908 bei Gleisarbeiten hier gefunden, wenig später brach das Diamantenfieber aus. Zur Blütezeit lebten in Kolmanskoppe 300 Fachleute mit ihren Familien sowie einige tausend schwarze Arbeiter. Heute sind viele der Gebäude schon bis in den zweiten Stock versandet, andere, wie z.B. die Turnhalle noch hervorragend erhalten, selbst die Turngeräte stehen noch da.

Übernachtung und Frühstück Klein Aus Vista.

09. Tag / Fahrt ins Namib Rand Gebiet
Frühstück und Fahrt nach Wolwedans. Unterwegs besichtigen Sie das Schloß Duwisib.

Schloß Duwisib:
Initiator von Schloß Duwisib war der sächsische Baron von Wolff, der im Jahre 1908 den aus Berlin stammenden Architekten Sander mit dem Bau von Schloß Duwisib beauftragte. Als Vorbilder dienten die Forts der Schutztruppen in Namutoni, Gibeon und Windhoek. Um einen schönen Innenhof gruppieren sich 22 Zimmer, bis auf die Bausteine stammen das Baumaterial sowie das Mobiliar aus Deutschland. Die Steinmetze kamen aus Italien, Zimmerleute aus Skandinavien und Bauarbeiter aus Irland. Das Schloß ist mit alten Möbeln, Bildern und Waffen aus dem letzten Jahrhundert ausgestattet.

Weiterfahrt zu einem besonderen Höhepunkt Ihrer Reise, in das einmalige NamibRand Naturreservat.

NamibRand Naturreservat
Das NamibRand Naturreservat ist eine der atemberaubendsten Regionen Namibias, wenn nicht sogar Afrikas. Es ist ein 200.000 ha großes Naturschutzreservat im Südwesten des Landes ohne Grenzen zu den Nachbar-Gebieten, dem Namib Naukluft Park und dem Nubib Gebirge.
Die Tierwelt kann sich so völlig ungehindert in ihrem natürlichen Lebensraum bewegen. Im Reservat finden sich neben einer herrlichen Vogelwelt vor allem Gemsböcke, Springböcke, Zebras, Füchse, Hyänen, Affen und wilde Katzen. Die Vielfältigkeit der Flora und Fauna ist ebenso faszinierend wie die Farbnuancen der Landschaft, die sich mit wechselndem Licht ständig verändern.

Diese Schönheit zu bewahren und Naturliebhabern zugänglich zu machen, hat sich NamibRand zur Aufgabe gemacht. Die Höchstzahl an Touristen im NamibRand Gebiet ist deshalb streng limitiert. Auf jedes Bett kommen ca. 2000 ha tiefste Wildnis. Um vielleicht bald ein Forschungs- und Lehrzentrum zu errichten, wurde 1998 die NamibRand Conservation Foundation ins Leben gerufen.

All diese Projekte haben zum Ziel, das traumhafte Gebiet von NamibRand in seiner Ursprünglichkeit zu bewahren. Die Natur und die unendliche Weite der Wüste ziehen hier jeden Besucher sofort in ihren Bann. Die vielfältigen Farben der Wüste am Tag und Millionen von Sterne, die den nächtlichen Himmel funkeln lassen, sowie die trockene Erhabenheit der Landschaft inspirieren die Sinne und beruhigen die Seele.

Wolwedans, Namibia
Im Herzen des privaten Naturschutzgebietes NamibRand liegt Wolwedans - eine Lodge und zwei Camps, inmitten der herrlichsten Wüstenlandschaft Namibias. Die Natur und der geheime Rhythmus der Wüste ziehen jeden Besucher sofort in ihren Bann. Das private Naturreservat umfasst insgesamt ca. 200.000 ha und ist in nur einer Stunde mit dem DuneHopper, einer Art Luft-Taxi, von Windhoek aus zu erreichen. Um in engen Kontakt mit der Natur und den Menschen zu kommen, bietet Wolwedans Reisenden unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten: das rustikale Wolwedans Dune Camp, die elegante Wolwedans Dunes Lodge oder das Wolwedans Private Camp, in dem 2-4 Personen in völliger Abgeschiedenheit ihr ganz privates Wüstenerlebnis genießen können.

Wolwedans Dunes Lodge
Die Wolwedans Dunes Lodge eröffnet den Gästen einzigartige Naturerlebnisse, ohne auf Komfort und Stil verzichten zu müssen. Die komplette Lodge ist auf Holzdecks errichtet worden, von wo aus man in alle Himmelsrichtungen die Wüste in ihrer ganzen Pracht überblicken kann.
Jedes der neun Chalets mit eigenem Badezimmer führt zu einer Veranda und weiten Teilen unberührten Sandes. Das Mobiliar der Suiten ist stilvoll mit wunderschönem Dekor versehen; die leichten Farben der Stoffe verleihen der Dunes Lodge einen verträumten Charme. Zur Lodge gehören auch eine Bar, eine Lounge, Sundowner Decks mit Feuerstelle und ein großzügiger Speiseraum. Von allen diesen Punkten aus genießen die Gäste atemberaubende Ausblicke auf die Umgebung.

Übernachtung mit Vollpension in der Wolwedans Dune Lodge inkl Aktivitäten: geführte Wanderungen, Geländewagenfahrten (Flüge und Heissluftballon sind Kostenpflichtig)


10. Tag / Wolwedans
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Nehmen Sie an den angebotenen Aktivitäten teil.

Übernachtung mit Vollpension in der Wolwedans Dune Lodge inkl Aktivitäten: geführte Wanderungen, Geländewagenfahrten


11. Tag / Fahrt nach Sossusvlei
Nach einem zeitigen Frühstück, Abfahrt zur Kulala Lodge.

Die Kulala Desert Lodge liegt im Herzen der Namibwüste auf einem 21000 Hektar großen, privaten Gebiet, angrenzend an den Namib Naukluft Park. Hier bieten sich ausgezeichnete Aussichten auf die berühmten, roten Sanddünen der Sossusvlei und der faszinierenden Berge und offenen, weiten Ebenen. Zwölf reetgedeckte Leinwandchalets, auch “Kulalas” genannt (Kulala in der einheimischen “Oshiwambo” Sprache bedeutet “schlafen”), mit en-suite Badezimmern mit Duschen, sind auf Holzplattformen erbaut worden, um so den größtmöglichen Luftdurchzug zu erlauben. Eine andere Möglichkeit, für Naturliebhaber, ist es, sich die Mattratze auf das Dach legen zu lassen und so unter dem Sternenhimmel, ganz privat, zu übernachten.

Das Hauptgebäude der Lodge besteht aus einem Aufenthaltsraum, einer Bar, der Speiseraum und einem Plantschbecken. Die 360 Grad darumführende Veranda bietet Gästen einen atemberaubenden Ausblick auf das davorliegende Wasserloch und so die einmalige Gelegenheit die Wüstentiere der Region zu beobachten und zu fotografieren. Die Einrichtung hat einen Nordafrikanischen Flair. Pirschfahrten in den frühen Morgenstunden zu den weltbekannten Dünen führen durch ein privates Tor am Tsauchab Fluß.
Pirschfahrten werden jedoch auf in dem privaten Reservat selbst angeboten und bieten erstaunliche Aussichten, Wüsten-Wildtiere und kleinere Wüstenfauna und –flora. Auch können hier, gegen Aufpreis, Ballonfahrten organisiert werden. Bei Tagesanbruch beginnt die 60-90 Minuten andauernde, stille Fahrt über die aussergewöhnlichen Dünen und die Wüste und enden mit einem Champagner-Frühstück an Ihrer Landestelle. Dies verspricht ein einzigartiges Erlebnis zu sein.

Übernachtung mit Halbpension / Kulala Lodge

12. Tag / Sossousvlei
Nach dem Frühstück besiichtigen Sie einige der Höhepunkte jeder Namibia Reise.
Sossusvlei:
Das Sossusvlei ist eine große, abflußlose Lehmbodensenke, die von teilweise über 300 Meter hohen Dünen eingeschlossen wird. Meist ist die Senke ausgetrocknet, in guten Regenjahren, wenn der Tsauchab Fluß genügend Wasser führt, gelangt dieses bis in die Senke und läßt einen See entstehen. Von den Dünen hat man einen fast unwirklich schönen Blick über das Dünenmeer der Namib Wüste.

Sesriem Canyon:
Die Schlucht des Sesriem Canyons ist besonders eindrucksvoll. Hier hat sich der Tsauchabfluß ein bis zu 30m tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben, die sich vor 15 bis 18 Millionen Jahren in einer feuchteren Phase der Namib hier ablagerten. Die Entstehung des Canyons liegt 2 bis 4 Millionen Jahre zurück.
Übernachtung mit Halbpension / Kulala Lodge


13. Tag / Fahrt an die westliche Küste Namibia’s
Frühstück. Dann fahren wir westwärts durch den Naukluft Park hinunter zur Küste.

Die Fahrt geht über zwei Pässe, den Ghaub und den spektakulären Kuiseb Paß mit bizzarren Felsformationen. Weiter durch die endlose Steinwüste der Vornamib, bis Sie im Dunst des Küstennebels, die kleine Hafenstadt Walfischbucht vor sich liegen sehen.

Walvis Bay ist der einzige gut ausgebaute Hafen an der namibischen Küste. Obwohl Namibia 1990 die Unabhängigkeit erlangte, blieb Walvis Bay bis 1994 eine südafrikanische Enklave. Walvis Bay liegt geschützt in einer Bucht, umgeben vom Atlantischen Ozean und den goldenen Sanddünen der Namib.
Hier haben Sie Gelegenheit, die geschützte Lagune zu besuchen, die zu den zehn wichtigsten Feuchtgebieten Afrikas zählt. Häufig sieht man hier Flamingos und Zwergflamingos, oder andere Europäische Zugvögel, die in der Lagune auf Nahrungssuche gehen.

Von Walfischbucht ist es nun nicht mehr weit, bis wir Swakopmund erreichen.

Nachmittags Stadtrundfahrt in Swakopmund.

Swakopmund:
Diese kleine, schmucke Küstenstadt besitzt viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Sie sehen das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und Marinedenkmal und weitere Jugendstilbauten. Viele Einwohner sprechen deutsch und man promeniert über die Kaiser-Wilhelm-Straße oder am Atlantik entlang auf der Strandstraße.

Übernachtung und Frühstück Hansa Hotel

14. / Swakopmund
Nach einem reichhaltigen Frühstück, Fahrt Richtung "Mondlandschaft" und auf die Welwitschia Flächen. Die in Namibia einheimische Welwitschia Mirabilis ist eine botanische Kuriosität aus grauer Vorzeit. Es handelt sich um einen in Bodennähe wachsenden Zwergbaum, einzelne Exemplare werden über 2000 Jahre alt.
Der Nachmittag steht den Reiseteilnehmern zur freien Verfügung.

Übernachtung und Frühstück Hansa Hotel****

15. / Swakopmund
Der Tag steht den Reiseteilnehmern zur freien Verfügung.

Übernachtung und Frühstück Hansa Hotel****


16. Tag / Fahrt ins Erongo Gebirge
Nach dem Frühstück Fahrt via Hentiesbay, Usakos und Karibib ins Erongo Gebirge zur Erongo Wilderness Lodge.

Unterwegs fahren wir an der Spitzkoppe vorbei.

Spitzkoppe & Erongogebirge:
Die Große und die Kleine Spitzkoppe – auch das Matterhorn Namibias genannt – beherrschen die Landschaft des südlichen Damaralands. Die eindrucksvollen Granitkerne 1728 m und 1584 m hoch – sind Inselberge und erheben sich aus einer Ebene, die langsam zur Küste hin abfällt. Sie bestehen aus Granit und sind im Laufe der Zeit durch Erosion der Karroo-Sedimente und der Lava, die einst den Granit umgab, freigelegt worden.

Der Erongo ist eine relativ rundes Massiv, daß die Ebenen westlich von Omaruru dominiert und dem Erongo Gebiet seinen Namen gegeben hat. Der Berg ist der erodierte Überrest eines Vulkans, der vor 140 Millionen Jahren aktiv war.
Hohenfels ist mit 2319 m die höchste Erhebung des Erongo. Faszinierende Felsformationen und Felsmalereien können hier besichtigt werden.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Erongo Wilderness Lodge.

17. Tag / Erongo
Nehmen Sie an den geführten Wanderungen teil oder erholen Sie sich am Pool der Lodge

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Erongo Wilderness Lodge.

18. Tag / Windhoek

Im Laufe des Vormittags Fahrt nach Windhoek
Übernachtung und Frühstück Hotel Heinitzburg.


19. Tag / Abreise
Frühstück. Der Rest des Tages steht den Teilnehmern bis zum Flughafentransfer zur freien Verfügung.

20. Tag / Ankunft in Deutschland

nach Oben

Eingeschlossene Leistungen
• 17 x Frühstück, 4 x Abendessen
• Internationale Flüge
• Fahrten und Transfers im landestypischen, klimatisierten Toyota Condor oder VW Bus mit deutschsprachigem Reiseleiter
• Eintrittsgelder Fahrzeug, Versicherungen und Benzin
• Geländewagen-Fahrt die letzten 5 km zum Sossusvlei
• Rundreise laut Ausschreibung
• Gepäckträger Gebühren
• Transfer von und zum Flughafen
• Informationsmaterial
• Namibia Reisehandbuch
Insolvenzversicherung

Nicht eingeschlossene Leistungen
• Getränke
• Zusätzliche Mahlzeiten
• Trinkgelder und persönliche Ausgaben
• Reiseversicherungen


Preise: auf Anfrage

Unser Angebot ist vorbehaltlich Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen bei der Buchung.
Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von AFRI-Reisen.

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen statt.
Dauer: 20 Tage ab/bis Deutschland
Visum: nicht erforderlich
Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig)
Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Zuverlässige Auskünfte erteilen die Tropeninstitute oder Ihr Hausarzt.
Termine: zu Ihrem Wunschtermin

Hier anfragen ...

 

REISELÄNDER
AFRIKA

Südafrika Reisen
Namibia Reisen
Botswana Reisen
Sambia Reisen
Kenia Reisen
Tansania Reisen
Uganda Reisen
Ruanda Reisen
Simbabwe Reisen
Mauritius Reisen
Mosambik Reisen
ASIEN
Vietnam Reisen
Kambodscha Reisen
Thailand Reisen

REISEART
FLUGSAFARIS
Namibia Flugsafari
Botswana Flugsafari
Sambia Flugsafari
Kenia Flugsafari
Tansania Flugsafari
Uganda Flugsafari
Simbabwe Flugsafari

BADEREISEN
Tansania Badereisen
Mauritius Badereisen
Kenia Badereisen
Mosambik Badereisen
Vietnam Badereisen
Thailand Badereisen

CAMPINGREISEN
Botswana Campingreisen
Namibia Campingreisen

ZUGREISEN
Rovos Rail Reisen

GOLFREISEN
Südafrika Golfreisen
Namibia Golfreisen
Mauritius Golfreisen
Kenia Golfreisen
Thailand Golfreisen
Kambodscha Golfreisen
Vietnam Golfreisen
Simbabwe Golfreisen