AFRI-Reisen: Individuelles Reisen in Südafrika, Namibia, Südafrika, Botswana und Mauritius
 AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen
HOME   NEU ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
Sie befinden sich hier: Namibia > Geführte Reisen > Wüste, Kultur und Tiere
Südafrika Golfreisen, Südafrika Reisen , Suedafrika Reisen , Suedafrika Golfreisen , Südafrika Golf , Suedafrika Golfreisen , Südafrika, Namibia,  Botswana :: AFRI-Reisen

Südafrika South Afrika Südafrika
NAMIBIA Namibia
   
BOTSWANA | Botswana
Kenia Kenya Kenia
Tansania Tanzania Tansania
Uganda Uganda
Rwanda Ruanda Ruanda
Zambia Sambia
zimbabwe simbabwe Simbabwe
Mozambique Mozambik Mosambik
Mauritius Mauritius
Kenia Kenya Thailand
Kenia Kenya Vietnam
Kenia Kenya Kambodscha
KANADA GOLFREISEN Kanada
Schottland Schottland
SCHWEIZ  GOLFREISEN Schweiz
Spanien Golfreisen Spanien
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Luxus Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Zug Reisen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Flug Safari
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Campingreise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Impressum
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Allgemeine Reisebedingungen
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell Wichtige Hinweise
Individuelle Reisen  Golfreisen Individuell

Links

Luxus Reisen EU Schwarze Liste Luftfahrt- unternehmen

 

 

 




13 Tage - Privat Geführte Rundreise (NA-12G43)
Wüste, Kultur und Tiere

Grosse Namibia Rundreise

ROUTE:
Windhoek – Rehoboth – Mariental – Maltahöhe – Solitaire – Walvisbucht – Swakopmund – Hentiesbay – Erongo Gebirge – Omaruru – Khorixas – Outjo – Etosha National Park – Tsumeb – Otjiwarongo – Okahandja – Windhoek Internationaler Flughafen

Diese Safari bringt Sie zu den Höhepunkten Namibia’s: Die Route führt sowohl in die Kalahari Wüste als auch in die älteste Wüste der Welt, die Namib. Die spektakulären Dünen des Sossusvlei’s sind zweifellos ein besonderer Höhepunkt der Namibia Reise. Nach dem Küstenurlaubsort Swakopmund geht es durch das rauhe Damaraland mit seinen Felsgravuren zum grossartigen Etosha Nationalpark mit seiner Vielfalt an Wildtieren. Die Reise endet wieder in der Hauptstadt Windhoek.

Allgemeines zu dieser Reise
• Abfahrten zum persönlichen Wunschtermin
• Dauer: 13 Tage ab/ bis Windhoek
• Diese Reise wird ab 2 Personen garantiert durchgeführt
• deutscher Reiseleiter
• Für Namibia benötigen Sie kein Visum.

Höhepunkte dieser Reise
• Windhoek, Haupstadt Namibia’s
• Kalahariwüste
• Sossusvlei & Sesriem Canyon
• Namibwüste
• Koloniale Architektur in Swakopmund
• Spitzkoppe & Erongo Gebirge
• Damaraland
• Tierwelt im Etosha National Park
• Kraterähnliche Otjikotosee
• Holzschnitzermarkt Okahandja
• Löwenfütterung Okapuka Ranch

DETAILIERTER REISEABLAUF

01. Tag / Ankunft

Ankunft am Internationalen Flughafen Windhoek.
Sie werden von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung begrüßt. Transfer in die 42 km entfernte Hauptstadt Windhoek.
Welcome-drink und Zimmerverteilung in der Hotel Heinitzburg.

Anschließend Reiseinformation durch unsere Reiseleitung im Foyer des Hotels.

Nachmittags Stadtrundfahrt durch die namibische Hauptstadt, besucht werden die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie die Stadtteile Klein-Windhoek und als Kontrast dazu der Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe - Katutura. Außerdem fahren wir über die „Prachtstraße“ Windhoeks, die Independence Avenue (früher Kaiserstraße). Windhoek ist mit knapp 300.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Stadt liegt auf 1650 Meter Höhe, eingebettet zwischen den Auasbergen im Süden, den Erosbergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen.

Abendessen in einem ganz besonderen Restaurant: Joe’s Beerhouse.

Übernachtung und Frühstück Hotel Heinitzburg.

02. Tag / Fahrt in die Kalahariwüste

Nach dem Frühstück Abfahrt in Richtung Süden via Rehoboth durch die Kalahari Wüste zur Bagatelle Lodge.

Rehoboth:
Wie so viele Städte in Namibia entstand auch Rehoboth durch eine Missionsstation. Sie wurde 1844 von Heinrich Kleinschmidt gegründet und 1864 wieder verlassen. Als die Baster sich 1870 hier ansiedelten wurde die Mission wieder eröffnet. Die Rehobother Baster sind Mischlinge aus den Beziehungen zwischen Buren aus der Kapprovinz und Namafrauen. Sie zogen im 19 Jh. vom Kapland zum Oranjefluß.

Kalahari

Kalahariwüste:
Die Kalahariwüste bildet einen Großteil des östlichen Namibia und erstreckt sich dort etwa 500km von Norden nach Süden. Wegen ihrer porösen und sandigen Bodenbeschaffenheit, die keine Wasserresorption ermöglicht, wird die Kalahari gemeinhin als Wüste bezeichnet. Aber in Wirklichkeit ist es eine durchaus belebte Wildnis und auf ihren spärlich bewachsenen Grasebenen weiden riesige Herden von Antilopen und anderen Tieren.

Ankunft auf der Bagatelle Lodge.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Bagatelle Lodge.

03. Tag / Fahrt ins Sossusvlei Gebiet

Nach dem Frühstück fahren wir via Mariental und Maltahöhe zur Wolwedans Lodge.

In Maltahöhe besuchen wir einen einheimischen Chor, welcher uns Lieder vorsingen wird.

Weiterfahrt zur Wolwedans Lodge.
Vollpension.

04. Tag / Wolwedans

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Sossousvlei Düne

Sossusvlei:
Das Sossusvlei ist eine große, abflußlose Lehmbodensenke, die von teilweise über 300 Meter hohen Dünen eingeschlossen wird. Meist ist die Senke ausgetrocknet, in guten Regenjahren, wenn der Tsauchab Fluß genügend Wasser führt, gelangt dieses bis in die Senke und läßt einen See entstehen. Von den Dünen hat man einen fast unwirklich schönen Blick über das Dünenmeer der Namib Wüste.

Nehmen Sie an den angebotenen Aktivitäten teil.

Wolwedans bietet Ruhe und Frieden in einer intakten Umwelt. Inmitten des Namib Rand Naturschutzgebietes, versteckt hinter einer großartigen Dünenlandschaft, liegt die Lodge als idealer Ausgangspunkt zur Entdeckung der Wüstenpracht.

Vollpension Wolwedans Lodge.

05. Tag / Fahrt in die Namibwüste

Nach dem Frühstück fahren wir via Sesriem und Solitaire in die Namibwüste zur Rostock Ritz Lodge.

Fahrt zum Sossusvlei und Sesriem Canyon.

Sesriem Canyon:
Die Schlucht des Sesriem Canyons ist besonders eindrucksvoll. Hier hat sich der Tsauchabfluß ein bis zu 30m tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben, die sich vor 15 bis 18 Millionen Jahren in einer feuchteren Phase der Namib hier ablagerten. Die Entstehung des Canyons liegt 2 bis 4 Millionen Jahre zurück.

Weiterfahrt durch die Namibwüste.

Grosse Namibia Rundreise


Namibwüste:
Lang und schmal erstreckt sich die Namib über 1900km von der südafrikanischen Kapprovinz bis hinauf nach Angola. Sie gilt als eine der ältesten Wüsten der Erde. Zwei ganzjährig wasserführende Flüsse durchschneiden die Namib, dabei bildet der Kunene gleichzeitig die Nordgrenze, der Oranje die Südgrenze Namibias. In den trockensten Bereichen erstreckt sie sich bis zu 200km landeinwärts.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Rostock Ritz Lodge.

Rostock Ritz Desert Lodge***
Die Rostock Ritz Desert Lodge wurde in etwas erhöhter Lage auf halbem Weg zwischen dem Sossusvlei und Swakopmund erbaut. Nachmittags hat man vom Swimmingpool, der Terrasse und den in Iglu-Form erbauten Bungalows einen einzigartigen Blick in die Namibwüste. Die hervorragende Küche rundet das Erlebnis Rostock Ritz ab.

06. Tag / Fahrt an die westliche Küste Namibia’s

Frühstück. Dann fahren wir westwärts durch den Naukluft Park hinunter zur Küste.

Die Fahrt geht über zwei Pässe, den Ghaub und den spektakulären Kuiseb Paß mit bizzarren Felsformationen. Weiter durch die endlose Steinwüste der Vornamib, bis Sie im Dunst des Küstennebels, die kleine Hafenstadt Walfischbucht vor sich liegen sehen.

Walvis Bay ist der einzige gut ausgebaute Hafen an der namibischen Küste. Obwohl Namibia 1990 die Unabhängigkeit erlangte, blieb Walvis Bay bis 1994 eine südafrikanische Enklave. Walvis Bay liegt geschützt in einer Bucht, umgeben vom Atlantischen Ozean und den goldenen Sanddünen der Namib.
Hier haben Sie Gelegenheit, die geschützte Lagune zu besuchen, die zu den zehn wichtigsten Feuchtgebieten Afrikas zählt. Häufig sieht man hier Flamingos und Zwergflamingos, oder andere Europäische Zugvögel, die in der Lagune auf Nahrungssuche gehen.

Von Walfischbucht ist es nun nicht mehr weit, bis wir Swakopmund erreichen.

Nachmittags Stadtrundfahrt in Swakopmund.

Swakopmund:
Diese kleine, schmucke Küstenstadt besitzt viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Sie sehen das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und Marinedenkmal und weitere Jugendstilbauten. Viele Einwohner sprechen deutsch und man promeniert über die Kaiser-Wilhelm-Straße oder am Atlantik entlang auf der Strandstraße.

Abendessen in einen der Restaurant’s in Swakopmund.

Übernachtung und Frühstück Hotel Eberwein.

07. Tag / Swakopmund

Nach einem reichhaltigen Frühstück, Fahrt Richtung "Mondlandschaft" und auf die Welwitschia Flächen. Die in Namibia einheimische Welwitschia Mirabilis ist eine botanische Kuriosität aus grauer Vorzeit. Es handelt sich um einen in Bodennähe wachsenden Zwergbaum, einzelne Exemplare werden über 2000 Jahre alt.

Der Nachmittag steht den Reiseteilnehmern zur freien Verfügung.

Abendessen in einen der Restaurant’s in Swakopmund.

Übernachtung und Frühstück Hotel Eberwein.

08. Tag / Fahrt ins Erongo Gebirge

Erongo Gebirge Namibia

Nach dem Frühstück Fahrt via Hentiesbay, Usakos und Karibib ins Erongo Gebirge zur Ai-Aiba Lodge.

Unterwegs fahren wir an der Spitzkoppe vorbei.

Spitzkoppe & Erongogebirge:
Die Große und die Kleine Spitzkoppe – auch das Matterhorn Namibias genannt – beherrschen die Landschaft des südlichen Damaralands. Die eindrucksvollen Granitkerne 1728 m und 1584 m hoch – sind Inselberge und erheben sich aus einer Ebene, die langsam zur Küste hin abfällt. Sie bestehen aus Granit und sind im Laufe der Zeit durch Erosion der Karroo-Sedimente und der Lava, die einst den Granit umgab, freigelegt worden.

Der Erongo ist eine relativ rundes Massiv, daß die Ebenen westlich von Omaruru dominiert und dem Erongo Gebiet seinen Namen gegeben hat. Der Berg ist der erodierte Überrest eines Vulkans, der vor 140 Millionen Jahren aktiv war.
Hohenfels ist mit 2319 m die höchste Erhebung des Erongo. Fazinierende Felsformationen und Felsmalereien können hier besichtigt werden.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Ai-Aiba Lodge.

09. Tag / Fahrt zur Vingerklip Lodge

Ugab Terrassen

Nach dem Frühstück fahren wir zur Vingerklip Lodge.

Optional:
Unterwegs Besichtigung der Felszeichnungen bei Twyfelfontein, den Verbrannten Berg, die Orgelpfeifen und den Versteinerten Wald.

Twyfelfontein:
Hier besteht die Möglichkeit, eine der größten Ansammlungen von Felszeichnungen Afrikas zu besichtigen. Sie wurden sorgfältig in die Gesteinsplatten geritzt, mit denen die Hänge des flachen Berges übersät sind. Höhepunkt ist der “Tanzende Kudu”, der von zahlreichen geometrischen Mustern umgeben ist.

Orgelpfeifen und Verbrannter Berg:
Zwei geologische Besonderheiten die nicht versäumt werden sollten: die Orgelpfeifen, eine Reihe von Doleritsäulen, die von der Erosion freigelegt wurden, finden sich in einer Schlucht.
Der “Verbrannte Berg” erhielt seinen Namen von den Anhäufungen geschwärzten Kalksteins, die sich an seinem Fuß befinden; schwarze Doleritbrocken vermitteln zusammen mit den übrigen Felsen, die in verschiedensten Farbtönen leuchten, den Eindruck, daß hier ein verheerendes Feuer gewütet hat.

Versteinerter Wald:
Vor etwa 200 Mio. Jahren wurden diese Bäume an einem anderen Ort entwurzelt und von Flüssen während eine Flutwelle hierher getragen, von Ablagerungen bedeckt und schließlich von Erosion wieder freigelegt.

Ankunft auf der Vingerklip Lodge.

Fingerklippe:
Die Fingerklippe auf der Farm Bertram, etwa 75km östlich von Khorixas, ist etwas abseits gelegen, lohnt jedoch einen Besuch. Die 35m hohe Kalksteinsäule und die sie umgebenden Tafelberge sind Überreste eines früheren Plateaus, das später vom Ugab ausgewaschen wurde.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Vingerklip Lodge.

10. Tag / Fahrt in den Etosha National Park

Nach dem Frühstück Weiterfahrt quer durch den Etosha National Park zur Mokuti Lodge.

Grosse Namibia Rundreise

Etosha Nationalpark:
Der Etosha Nationalpark im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Bereits im Jahre 1907 hatte Gouverneur von Lindequist Etosha zu einem Naturschutzgebiet erklärt und zwar auf einer Fläche, die fünfmal größer war als es der heutige Nationalpark ist.

Die heutige Größe des Etosha Nationalparks beträgt 22 270 qkm. Im Nationalpark halten sich große Herden von Springböcken, Impalas, Zebras und Gnus auf, außerdem gibt es etwa 1500 Elefanten, 1800 Giraffen, 300 Löwen, Leoparden, Geparden und 300 Spitzmaulnashörner sowie über 300 verschiedene Vogel- und etwa 110 verschiedene Reptilienarten.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Mushara Lodge.

11. Tag / Etosha National Park

Nach dem Frühstück halbtägige Pirschfahrten und Wildbeobachtungen im Etosha Nationalpark.

Am Nachmittag besuchen wir die Ombili Stiftung.

Ombili Stiftung:
Das Wort Ombili heißt Frieden. Das Projekt wurde 1989 gegründet um wenigstens einem kleinen Teil der Ureinwohner Namibias den Weg ins 21.Jahrhundert zu erleichtern. Erst wurde ein Garten angebaut, danach wurde eine Schule, ein Gemeinschaftszentrum, eine Werkstatt, Wohnungen für die Lehrer und Mitarbeiter gebaut. Hier wohnen heutzutage ungefähr 300 San jeder Altersgruppe. Auf einer
10 000 ha großen Fläche sammeln sie Naturprodukte für ihre Handarbeiten und soweit vorhanden Feldfrüchte, Beeren, Termitenpilze, Knollen und Wurzeln zum Essen. Das Projekt wird durch Spenden finanziert.

Rückkehr zur Mushara Lodge.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück.

12. Tag / Fahrt zur Okapuka Ranch

Frühstück und Fahrt zur Okapuka Ranch via Tsumeb, Otjiwarongo und Okahandja.

Kurz vor Tsumeb liegt der Otjikotosee.

Der kleine und fast kreisrunde Otjikotosee ist neben dem Guinas See der einzige natürliche See Namibias. Beide Seen entstanden durch den Einsturz unterirdischer Karsthohlräume, die sich mit Grundwasser gefüllt haben. Der See ist an einigen Stellen bis zu 90 Meter tief – obwohl er nach der Legende ja unendlich tief sein soll.
Im Jahre 1915 hat die kaiserliche Schutztruppe hier große Teile von Waffen und Munition versenkt.

Tsumeb:
Die Geschichte Tsumebs ist eng verbunden mit den Mineralien und Erzen die hier abgebaut wurden. Das Museum der Stadt, das die Anfänge des Bergbaus in Tsumeb dokumentiert, liegt im Schulgebäude in der Hauptstraße. Im Museum ist eine interessante Mineralienausstellung zu sehen und der Khorabraum beherbergt eine Sammlung deutscher Waffen aus dem Ersten Weltkrieg, die 1915 im Otjikotosee versenkt und später wieder geborgen wurden.

Anschließend Fahrt bis Okahandja, hier besuchen wir den örtlichen Holzschnitzermarkt.
Okahandja:
Ein Großteil der Geschichte der Herero ist eng mit Okahandja verbunden. 1849 ließ sich der deutsche Missionar Friedrich Kolbe hier nieder; als jedoch nur drei Monate später Stammeskriege ausbrachen, mußte er die Mission verlassen. Hier können Sie Gräber deutscher Soldaten und Missionare, sowie die von Herero Häuptlingen besichtigen. Den örtlichen Holzschnitzermarkt sollten Sie unbedingt besuchen. Die Figuren werden meistens aus Dolfholz geschnitzt.

Spätnachmittags Ankunft auf der Okapuka Ranch. Anschließend Beobachtung der Löwenfütterung.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück Okapuka Ranch.

Okapuka Ranch****
Die komfortable Lodge liegt nördlich von Windhoek am Osthang der Onyati Berge mit freiem Blick über die Hochebene. Traumhafte Sonnenuntergänge, Pirschfahrten, Löwenfütterungen und sehr gut ausgestattete Zimmer erwarten Sie auf Okapuka!

13. Tag / Abreise

Frühstück. Der Rest des Tages steht den Teilnehmern bis zum Flughafentransfer zur freien Verfügung.

nach Oben

Eingeschlossene Leistungen
• 12 x Frühstück, 12 x Abendessen
• Internationale Flüge
• Fahrten und Transfers im landestypischen, klimatisierten Toyota Condor oder VW Bus mit deutschsprachigem Reiseleiter
• Eintrittsgelder Fahrzeug, Versicherungen und Benzin
• Eintrittsgelder National Parks, Museen usw. laut Reiseprogramm
• Geländewagen-Fahrt die letzten 5 km zum Sossusvlei
• 15% VAT Tax
• Transport in klimatisierten Fahrzeugen
• Rundreise laut Ausschreibung
• Eintrittsgebühren und Besichtigungen wie im Reiseverlauf
• Deutschsprachige Reiseleitung
• Gepäckträger Gebühren
• Transfer von und zum Flughafen
• Informationsmaterial
• Namibia Reisehandbuch
• Reisepreissicherungsschein

Nicht eingeschlossene Leistungen
• Getränke
• Zusätzliche Mahlzeiten
• Trinkgelder und persönliche Ausgaben
• Reiseversicherungen


Preise: auf Anfrage

Unser Angebot ist vorbehaltlich Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen bei der Buchung.
Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von AFRI-Reisen.

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen statt.
Dauer: 13 Tage ab/bis Windhoek
Visum: nicht erforderlich
Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig)
Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, jedoch empfehlen wir eine Prophylaxe gegen Malaria im Etosha National Park und in der Caprivi Region. Zuverlässige Auskünfte erteilen die Tropeninstitute oder Ihr Hausarzt.
Termine: zu Ihrem Wunschtermin

Hier anfragen ...

 

REISELÄNDER
AFRIKA

Südafrika Reisen
Namibia Reisen
Botswana Reisen
Sambia Reisen
Kenia Reisen
Tansania Reisen
Uganda Reisen
Ruanda Reisen
Simbabwe Reisen
Mauritius Reisen
Mosambik Reisen
ASIEN
Vietnam Reisen
Kambodscha Reisen
Thailand Reisen

REISEART
FLUGSAFARIS
Namibia Flugsafari
Botswana Flugsafari
Sambia Flugsafari
Kenia Flugsafari
Tansania Flugsafari
Uganda Flugsafari
Simbabwe Flugsafari

BADEREISEN
Tansania Badereisen
Mauritius Badereisen
Kenia Badereisen
Mosambik Badereisen
Vietnam Badereisen
Thailand Badereisen

CAMPINGREISEN
Botswana Campingreisen
Namibia Campingreisen

ZUGREISEN
Rovos Rail Reisen

GOLFREISEN
Südafrika Golfreisen
Namibia Golfreisen
Mauritius Golfreisen
Kenia Golfreisen
Thailand Golfreisen
Kambodscha Golfreisen
Vietnam Golfreisen
Simbabwe Golfreisen